Mozart-Oper auf Schloss Thalheim

Am Sonntag (26. September) wird „Don Giovanni“ zur Aufführung gelangen.

Alex Erber
Alex Erber Erstellt am 25. September 2021 | 05:13
440_0008_8174111_hzg37persch_mozartoper_don_giovanni_fot.jpg
Don Giovanni, der faszinierende und skrupellose Aristokrat, verkörpert von Jinxin Chen, verführt das Bauernmädchen Zerlina, gespielt von Diana Alexe. Die Oper schildert einen Liebhaber, der die geltenden Moralbegriffe verletzt, aber auch zu großer Leidenschaft fähig ist.
Foto: Foto-wilke.at

Am Sonntag, 26. September, steht im Schloss Thalheim ein absoluter Höhepunkt auf dem Programm, und zwar die Mozart-Oper „Don Giovanni“.

Ausführende sind die Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker in Zusammenarbeit mit dem Masterstudium „Oper“ der Musik- und Kunst-Privatuniversität Wien.

Wie seit dem Jahr 2017 ist auch heuer eine aufregende, perfekt geführte und herzergreifende Wiener-Klassik-Produktion zu erwarten. Der bestrafte Wüstling oder Don Giovanni ist ein „Dramma giocoso“ in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart nach einem Libretto von Lorenzo Da Ponte.

Die Oper zählt zu den Meisterwerken des Genres, denn das bereits vielfach dargestellte Don-Juan-Thema wurde durch Mozarts und Da Pontes Interpretation zum Archetypus, mit dem sich Persönlichkeiten der europäischen Kulturgeschichte von E. T. A. Hoffmann bis Søren Kierkegaard neu auseinandersetzten.

Beginn ist um 15.30 Uhr. Tickets um 35 Euro kann man unter 0664/6464303 oder karten@schlossthalheimclassic.at erwerben.