Zubau zum Vereinshaus fertig: Festtage für Tennis-Club. Zubau ist nach mehr als einem Jahr fertiggestellt. Nötig wurde er wegen steigender Mitgliederzahl.

Von Christian Gölss. Erstellt am 14. September 2019 (06:04)
Christian Gölss
Besichtigten das neue Tennishaus: Pfarrer Gottfried Auer, Obmann Andreas Munk, die Landtagsabgeordneten Martin Michalitsch und Doris Schmidl , Bürgermeister Alois Vogl, Vizebürgermeister Franz Rödl sowie Peter Schwarzenpoller von der Sportunion (von links).

„Ein Projekt für die nächsten Generationen“, so titelte der Union-Tennis-Club Kapelln den Zubau zum Tennishaus, der Ende April 2018 in Angriff genommen wurde. Nach hunderten Stunden in Organisation und Planung sowie auf der Baustelle ist vor wenigen Tagen die Fertigstellung gefeiert worden.

Obmann Andreas Munk lud zunächst zur exklusiven Vor-Eröffnung die Sponsoren und Förderer in das neue Tennishaus ein. Zwei Tage danach gab es einen Tennisheurigen mit Schmankerl aus dem Perschlingtal.

Schließlich fand die offizielle Eröffnung des Tennishauses mit einem Festgottesdienst statt. Dieser wurde von Pfarrer Gottfried Auer zelebriert und musikalisch vom Musikverein Kapelln, der auch den Frühschoppen spielte, umrahmt. Ein herzlicher Dank des Tennisvereins erging dabei an Obmann Franz Schubert und die Mitglieder des Musikvereins.

Derzeit gibt es 90 Mitglieder

Obmann Andreas Munk freute sich über die Anwesenheit zahlreicher Fest- und Ehrengäste, allen voran Bürgermeister Alois Vogl sowie Vizebürgermeister Franz Rödl. Der Einladung gefolgt sind auch die Landtagsabgeordneten Doris Schmidl und Martin Michalitsch. Für die Sportunion begrüßte Andreas Munk Vizepräsidenten Peter Schwarzenpoller.

„Vor 42 Jahren wurden ein Tennisplatz und ein Tennishaus auf dem Grundstück, wo sich das heutige Sporthaus befindet, errichtet“, gab Andreas Munk einen kurzen Überblick über die Entstehungsgeschichte. 22 Jahren ist es her, dass der Tennisverein Kapelln das derzeitige Grundstück ankaufte und hier ein eingeschossiges Klubhaus errichtete. Aufgrund der immer steigenden Mitgliederzahl, derzeit sind es 90 Personen, wurde ein Zubau erforderlich.

Möglich war dieser Zubau nur durch zahlreichen Förderungen. So dankte Obmann Munk in seiner Ansprache der Gemeinde, der Sportunion sowie dem Land NÖ und den zahlreichen Unternehmern, die finanziell an der Errichtung dieses Hauses maßgeblich beteiligt waren.

Ein besonderer Dank erging auch an die zahlreichen freiwilligen Helfer: „Ohne sie wären dieser Bau und die gelungene Eröffnungsfeier nicht möglich gewesen“, unterstrich der Obmann.

Reisegutschein ging an Christoph Schröpfer

Auch die Bausteinaktion des UTC Kapelln wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Es gab tolle Preise zu gewinnen.

Die Ziehung nahmen nicht nur Obmann Andreas Munk und Organisator Erich Nagl vor, sondern auch ein prominenter Gast, denn Ex-ATP-Tennisprofi Alexander Antonitsch konnte ebenfalls in Kapelln begrüßt werden. Der Hauptpreis, ein Reisegutschein im Wert von 1.500 Euro, ging an Christoph Schröpfer.

Im Anschluss an die Festansprachen fand dann die feierliche Segnung des Tennishauses durch Provisor Gottfried Auer statt.

Bei Spanferkel und Köstlichkeiten vom Grill sowie weiteren kulinarischen Schmankerl wurde die Eröffnung des neuen Tennishauses bis in die späten Abendstunden gefeiert.