Hiegesberger: „Ich bin jetzt auch ein Darm-Händler“. Fleischereibedarf schloss Standort in Wölbling. Hiegesberger übernahm das Sortiment.

Von Lisa Röhrer. Erstellt am 21. Februar 2019 (04:39)
Thomas Heumesser
Die Zufahrt zum ehemaligen Standort der Milchgenossenschaft in Unterwölbling ist abgesperrt. Die Produkte, die dort verkauft wurden, sind in der Region aber weiterhin erhältlich. Anton Hiegesberger, der Milchprodukte vertreibt, hat diese in sein Sortiment aufgenommen.

Neben Milch, Butter oder Konserven gibt es bei Anton Hiegesberger, der 2017 für seinen „Milchexpress“ eine Halle in Inzersdorf mietete, nun auch alles für den Fleischereibedarf. Angeboten werden Spezialgewürze für die Weiterverarbeitung von Fleisch, Därme für die Herstellung von Blutwurst und Co. sowie Verpackungsmaterial für Schmalz oder Wurst.

Übernommen hat Hiegesberger das Sortiment der Wirtschaftsgenossenschaft der Fleischer (WIGOF), die bis Ende des vergangenen Jahres in Unterwölbling einen Standort hatte. „Meine Kunden haben mich gefragt, ob ich das Ganze zusätzlich anbieten kann, weil der Vertrieb sonst in der Region fehlt. Da konnte ich nicht nein sagen, also bin ich jetzt eben auch Darm-Händler“, lacht Hiegesberger. Er richtet sich dabei vor allem an Kleinkunden, die Produkte gibt es auf Vorbestellung.

Aber nicht nur das Sortiment, auch der Standort in Inzersdorf haben sich seit der Übersiedelung des Milchexpress‘ von Statzendorf nach Inzersdorf vergrößert: Neben seiner Halle in der Mühlbachstraße baute Hiegesberger in den vergangenen Monaten außerdem ein neues Bürogebäude. „Wir sind fast fertig, nur die Außenanlagen fehlen noch“, erzählt der Unternehmer.