Thomas Hell führt Unterabschnitt an. Hain-Zagging, Statzendorf und Kuffern bleiben im Verbund und haben nun Kommandanten.

Von Alex Erber. Erstellt am 16. Juni 2019 (02:44)
Thomas Heumesser
Gratulation nach der Wahl: die Kommandanten Michael Weiss (Statzendorf) und Franz Holzmann (Hain-Zagging), Abschnittsfeuerwehrkommandant Helmut Czech, Unterabschnittskommandant Thomas Hell, Kommandant-Stellvertreter Roman Haiderer und Kommandant Alexander Wippel von der Feuerwehr Kuffern sowie Hain-Zaggings Kommandant-Stellvertreter Bernhard Letschka (von links).

Statzendorfs Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Thomas Hell ist in der Vorwoche einstimmig zum Unterabschnittskommandanten gewählt worden. Er folgt damit Johann Schuster nach, der seine Funktion nach 18 verdienstvollen Jahren zur Verfügung stellte.

Der Wahl vorangegangen war eine Feuerwehr-Posse, die ihresgleichen sucht. Denn Abschnittsfeuerwehrkommandant Helmut Czech hatte den Vorschlag ins Spiel gebracht, den Unterabschnitt aufzulösen.

Die Feuerwehr Hain-Zagging sollte Obritzberg angeschlossen werden, die Feuerwehren Statzendorf und Kuffern hätten in Wölbling eingegliedert werden sollen. „Neue Zeiten erfordern manchmal Veränderung“, erklärte Helmut Czech. Er stieß jedoch auf Ablehnung, weil die meisten Silberhelme kein triftiges Argument für die Auflösung des reibungslosen funkionierenden Unterabschnitts erkennen konnten. Dezidiert gegen diese Auflösung sprach sich allerdings nur Hain-Zaggings Kommandant Franz Holzmann aus, während Statzendorfs Kommandant Michael Weiss und sein Kufferner Gegenüber Alexander Wippel auf NÖN-Anfrage schwiegen.

Czech: „Er wird seine Aufgaben meistern“

Mit Thomas Hell steht ein Mann an der Spitze des Unterabschnitts, der das „Feuerwehr-Handwerk“ schon in der Kindheit erlernt hat. „Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Thomas ein junger und ambitionierter Feuerwehrmann ist und die Aufgaben meistern wird. Ich gratuliere ihm ganz herzlich“, freute sich nun auch Abschnittskommandant Brandrat Helmut Czech.