Dorferneuerung will Bürger in Ossarn mobilisieren. Ossarner werden ersucht, Ideen bis Freitag, 30. April, einzubringen. Gesamtergebnisse werden in das Leitbild eingearbeitet.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 24. April 2021 (03:48)
Durch die Mitarbeit möglichst vieler Dorfbewohner soll Ossarn noch schöner werden.
Hans Kopitz, Hans Kopitz

Mit Jahresbeginn hat die Aktion Dorferneuerung in Ossarn grünes Licht vom Land NÖ und vom Gemeinderat der Stadtgemeinde erhalten. Ziel der Dorferneuerung, die in NÖ unter dem Motto „Gemeinsam gestalten, was uns in Zukunft wichtig ist“ ist es, gemeinsam Zukunftsthemen und Projekte auszuarbeiten und schrittweise auch gemeinsam umzusetzen. Es soll ein Entwicklungsleitbild mit Zielen und Maßnahmen entstehen, das in einer Zusammenarbeit von Bürgern, Mandataren und Verwaltung die Richtschnur für die nächsten vier Jahre vorgibt.

Neugestaltung von öffentlichen Plätzen

Abgestimmt auf das Gemeindebudget und mit Unterstützung von Landesförderungen, stehen nun Vorhaben der Dorfgemeinschaft zur Verbesserung der Lebensqualität im Mittelpunkt. In Ossarn selbst soll es unter anderem um die Neugestaltung von kleineren und größeren öffentlichen Plätzen gehen, einfache – teilweise selbst gemachte – Sportgeräte sollen auf Spaziergängen zur Bewegung einladen, Sitzgelegenheiten und beschattende Bepflanzung an diesen Stationen das Verweilen fördern. Als Beispiel für einen solchen Platz dient der Bereich Ortsstraße/Abbiegung Zeughausgasse, wo sich einst das Feuerwehrhaus befand.

Auf der Homepage der Stadtgemeinde gibt unter „Dorferneuerung Ossarn“ seit Kurzem einen Fragebogen, mit dessen Hilfe alle Bewohner ihre Ideen einbringen können. „Wir bitten Sie, sich einige Minuten Zeit zu nehmen, den Fragebogen auszufüllen und so die Lebensqualität von Ossarn aktiv mitzugestalten“, erklären Bürgermeister Christoph Artner und Dorferneuerungs-Obmann Franz Burgstaller, die sich schon jetzt für die Mitarbeit sehr herzlich bedanken.

Einzel-Antworten bleiben anonym

Den Online-Fragebogen – die Umfrage läuft bis inklusive Freitag, 30. April – kann jede einzelne Person eines Haushaltes ausfüllen. Je mehr Personen sich beteiligen, desto deutlicher wird, was sich die Mehrheit wünscht – alle Familienmitglieder können vom gleichen Computer aus teilnehmen.

Die elektronische Auswertung wird von der Betreuerin der Aktion, Monika Heindl von NÖ.Regional, durchgeführt – die einzelnen Beantwortungen bleiben anonym. Es werden nur Gesamtergebnisse auf der Homepage der Stadtgemeinde Herzogenburg veröffentlicht und schließlich ins Leitbild der Dorferneuerung Ossarn eingearbeitet.