Isabella Heigl folgt Veronika Winter. Verschönerungsverein Frauendorf: Nach Rücktritt gibt es nun neue Obfrau.

Von Günther Schwab. Erstellt am 18. Februar 2017 (12:31)
NOEN, privat
Bei der Jahreshauptversammlung des Verschönerungsverein Frauendorf wurde der Vorstand neu gewählt. Isabella Heigl trat dabei die Nachfolge von Veronika Winter an. Im Bild: Brigitte Meissner, Stadtrat Walter Kirchner, Veronika Winter, Christa Speiser, Martina Meissner, Sabine Speiser, Isabella Heigl, Birgit Schmidt und Gemeinderat Julian Winter (von links).

Bei der Jahreshauptversammlung des Verschönerungsvereins Frauendorf, zu der sich auch mehrere Ehrengäste, darunter Stadtrat Walter Kirchner und Ehrenobfrau Anna Klaus, einfanden, ist der Vorstand neu gewählt worden.

An der Spitze gab es einen Wechsel

Obfrau Veronika Winter und ihr Stellvertreter Julian Winter haben ihre Ämter nach zweijähriger Tätigkeit zurückgelegt. Zur neuen Obfrau wurde Isabella Heigl und zu deren Stellvertreterin Brigitte Meissner gewählt.

Im Mittelpunkt der vergangen beiden Jahre stand der Blumenschmuck im Dorf. Mehrere Arbeitseinsätze trugen zur Verschönerung des Ortsbildes bei. Die aktive Beteiligung an den Gemeindeputztagen rundeten die Aktivitäten ab. „In den nächsten Jahren sollen die Ortsbildpflege verstärkt vorangetrieben und auch mehrere neue Mitglieder angeworben werden“, so die neue Obfrau Isabella Heigl in ihren Ausführungen.

Weiters: „Zusätzlich hat sich das neue Team auch vorgenommen im kommenden Vereinsjahr öffentliche Aktivitäten, wie zum Beispiel ein Grillfest, zu organisieren. Mit den Einnahmen sollen die diversen Vorhaben finanziert werden.“

Dabei soll auch die Marienstatue der Herbergssuche, welche nach der Anschaffung durch den Verschönerungsverein Frauendorf vor 25 Jahren schon etwas in die Jahre gekommen ist, restauriert werden.