Rückkehr in den „Zirkus“. Nach Jahren ohne Teilnahme an Wasserdienstleistungsbewerben zeigte sich die Feuerwehr Gemeinlebarn wieder sehr erfolgreich. Jugendgruppe ist stabilisiert.

Von Günther Schwab. Erstellt am 11. Januar 2019 (02:51)
Günther Schwab
Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinlebarn: Kommandant Walter Czech, Abschnittskommandant Helmut Czech, Jakob Vesely, Bürgermeister Herbert Pfeffer, Manuel Czech, Stadträtin Veronika Haas, Verwalter Michael Redl, Franz Hintenberger und Vizebürgermeister Walter Kirchner (von links).

Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinlebarn zog Kommandant Hauptbrandinspektor Walter Czech eine Bilanz, die aus mehreren Gründen sehr erfreulich war.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten stand sicherlich die intensive Übungstätigkeit mit dem neuen HLF 2 (Anmerkung: Hilfslöschfahrzeug), um mit seinen Einrichtungen und Gegebenheiten vertraut zu werden. Insgesamt wurden 14 Einsatz- und KHD-Übungen sowie weitere 20 Bewerbs- und Wasserdienstübungen organisiert und erfolgreich durchgeführt. 640 Stunden wandten die Florianijünger dafür auf.

Nach Jahren ohne Teilnahme an Wasserdienstleistungsbewerben kehrten die Zillenfahrer mit beachtlichen Resultaten in den „Wettkampfzirkus“ zurück. „Andreas Bauer, Markus Graßl, Ernst Hasenzagl junior und Michael Redl konnten in verschiedenen Kombinationen gute Platzierungen erreichen. So fuhren Andreas Bauer und Ernst Hasenzagl junior beim Bezirksbewerb in Traismauer den tollen dritten Platz ein. Beim Saisonhöhepunkt, dem Landesbewerb in Ardagger, erreichte die Besatzung Andreas Bauer und Michael Redl den 20. Rang von insgesamt 274 Besatzungen erreichen. Markus Graßl und Michael Redl errangen hierbei auch das Wasserdienstleistungsabzeichen in Bronze“, teilte der Kommandant mit.

Mehrere Jahre hat es personelle Probleme bei der Jugendgruppe gegeben. Im Vorjahr übernahm Manuel Czech, der Sohn des Kommandanten, die Leitung und durch mehrere Neuzugänge konnte sie wieder aktiviert und personell stabilisiert werden.

Bereits am kommenden Samstag, 12. Jänner, lädt die Wehr ab 20 Uhr zum Feuerwehrball in das Feuerwehrhaus ein.