Vergrößert und modern: Kindergarten St. Andrä eröffnet

Erstellt am 17. Juni 2022 | 04:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8383863_hzg24hzg_treffunkt_kindergarten.jpg
Offizielle Eröffnung des St. Andräer Kindergartens: Bürgermeister Christoph Artner (SPÖ), Kindergarten-Leiterin Ursula Singer, Gemeinderat Florian Motlik (Grüne), Landtagsabgeordnete Elvira Schmidt (SPÖ), Stadtrat Martin Hinteregger (FPÖ), Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP), Stadtrat Erich Hauptmann (ÖVP), Landtagsabgeordnete Vesna Schuster (FPÖ) und Stadtrat Max Gusel (ÖVP) sowie Pfarrer Ambrosius Straka (von links) mit einigen Kindern.
Foto: Hans Kopitz
Offizielle Eröffnung in der Herzogenburger Katastralgemeinde erfolgte einige Wochen nach Inbetriebnahme. Vom Altbestand sind nur Keller, Außenmauern, Turnhalle übrig.
Werbung
Anzeige

Ein mehr als übervolles Haus gab es Anfang Juni, als der moderne und vergrößerte St. Andräer Kindergarten von Pfarrer Ambrosius Straka gesegnet und von Bürgermeister Christoph Artner gemeinsam mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister offiziell eröffnet wurde.

Eingezogen sind die Kinder mit ihren Pädagoginnen ja schon nach den Semesterferien, nachdem sie genau vor einem Jahr in das Herzogenburger Reitherhaus übersiedelt waren. Hier erwartete sie nun ein moderner und vergrößerter Kindergarten. Es sind praktisch nur der Keller, die Außenmauern und die Turnhalle, die gemeinsam mit der Volksschule benützt wird, stehen geblieben, alles andere wurde großzügig um- und ausgebaut.

Landesrätin dankte auch den Eltern

Statt zwei gibt es nun drei Gruppen mit ihren Räumen, die alle nach Süden ausgerichtet sind. „Kinder brauchen mehr als Eltern, sie brauchen eine Gemeinschaft, um sich entwickeln zu können. Es geht hier darum, ihnen die Grundwerkzeuge mitzugeben auf ihren weiteren Lebensweg“, erklärte der Bürgermeister.

Und die Landesrätin, die zwei Landtagsabgeordnete, Elvira Schmidt und Vesna Schuster, mitgebracht hatte, dankte den Eltern, die in der Corona-Zeit viele Belastungen mitgetragen haben.

Bei der Eröffnung mit dabei waren auch Stadtamtsdirektor Dominik Neuhold und sein Vorgänger Kurt Schirmer.

Werbung