Tierische Not: Kommandant rettete ein weißes Kätzchen

Stubentiger steckte in gekipptem Fenster fest. FF-Chef Franz Holzmann kletterte selbst hinauf, um Katze zu befreien.

Erstellt am 23. Juli 2018 | 15:00
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7324091_hzg30titel.jpg
Kommandant Franz Holzmann befreite Katze „San Sa“ aus ihrer misslichen Lage.
Foto: FF Hain-Zagging

Das weiße Kätzchen „San Sa“ war am vergangenen Samstag in Lebensgefahr: Das Tier steckte im gekippten Fenster fest und miaute kläglich. Ein Nachbar hörte das Wimmern und alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Tierbesitzer waren zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht daheim.

Anzeige

440_0008_7324573_hzg30obritz_tierrettung3.jpg
Kletterkünste waren bei der Tierrettung gefragt.
Foto: NOEN

Die Florianis von Hain-Zagging rückten sofort mit drei Fahrzeugen aus. „Da wir nicht wussten, in welcher Höhe sich das Tier befindet, sind wir, um sicher zu gehen, mit drei Fahrzeugen ausgerückt“, berichtet Kommandant Franz Holzmann.

Der Feuerwehr-Chef entschied sich auch selbst, das Tier aus seiner ernsten Lage zu befreien. „Die Katze, die auf den Namen ‚San Sa‘ hört, konnte wohlbehalten den Bewohnern zurückgegeben werden“, so Holzmann, der sich nach dem Einsatz auch selbst vergewisserte, dass das Tier wohlauf ist.

440_0008_7324572_hzg30obritz_tierrettung_2.jpg
Weder nach vor noch nach zurück konnte „San Sa“.
Foto: NOEN