Zagging

Erstellt am 17. Januar 2017, 04:39

von Alex Erber

Versteigerung der FF-Häuser: Verkauf startet früher. Die Feuerwehrhäuser Hain und Zagging sowie das „Freizeitzentrum“ in Kleinhain kommen demnächst unter den Hammer.

Das Feuerwehrhaus in Zagging wird ebenso versteigert . . .  |  NOEN

Es ist der enorme Fleiß der Feuerwehrkameraden bei der Errichtung des „Feuerwehr-Gemeinschaftshauses der Generationen“, der den geplanten Verkauf von drei Gemeindegebäuden schon jetzt ermöglicht. Bis Dienstag 31. Jänner, 19 Uhr, kann jeder Interessierte ein schriftliches Anbot für das Feuerwehrhaus Hain, das Feuerwerhrhaus Zagging und das „Freizeitzentrum“ (ehemaliger Kindergarten in Kleinhain) legen.

Gemäß Gemeinderatsbeschluss muss das Anbot den jeweiligen Schätzwert erreichen, um berücksichtigt zu werden. Diese Schätzgutachten liegen im Gemeindeamt Obritzberg auf und werden auf Wunsch den Interessierten bereitgestellt. Die Verkaufsbedingungen finden sich auch auf der amtlichen Website der Marktgemeinde Obritzberg-Rust“, erläutert Bürgermeister Gerhard Wendl.

Dann werden alle betreffenden Anbieter zu einer nichtöffentlichen Versteigerung geladen, die von Ortschef Wendl und Finanzausschussvorsitzendem geschäftsführendem Gemeinderat Franz Schalhas im Beisein eines Rechtsanwaltes geleitet wird. Vor dieser Versteigerung ist ein Sparbuch mit einer Einlage von mindestens zehn Prozent des jeweiligen Schätzwertes als Sicherheit zu hinterlegen.

Die Übergabe der Gebäude erfolgt nach der Übersiedlung der Feuerwehr und der Vereine in das neue Gebäude, aber jedenfalls nicht vor dem 1. September 2017. Eine Besichtigung der Verkaufsobjekte ist nach Terminvereinbarung möglich, die Energieausweise werden zurzeit erstellt.

Baukosten bleiben unter Schätzung

Mit dem Verkaufserlös wird der „Gemeindeanteil“ am neuen Gemeinschaftshaus finanziell abgedeckt, die Baukosten werden – dank der intensiven Mitarbeit aller beteiligten Akteure unter der veranschlagten Kostenschätzung bleiben.