Aquapark-Minus ist nicht so arg wie befürchtet. Badesaison ist beendet, konkrete Zahlen liegen vor: Heuer gab es insgesamt 41.017 Gäste.

Von Alex Erber. Erstellt am 10. September 2019 (05:36)
Hans Kopitz
Vanessa Kugler war mit ihren Freunden – wie schon in den vergangenen Jahren – wieder Stammgast im Aquapark: „Schade, dass die Badesaison nun zu Ende ist.“

Mit einem kräftigen Minus hatte man vor Kurzem noch gerechnet, doch am Ende sieht die Bilanz nicht so schlimm aus wie zunächst angenommen: 2019 verzeichnete das Erlebnisbad Aquapark exakt 41.017 Besucher, die an 94 Betriebstagen nach Ossarn gekommen waren. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr suchten 45.402 Gäste den Aquapark auf, es gab um sieben Betriebstage mehr als heuer.

Damit gesellt sich Herzogenburg zu den meisten blau-gelben Freibädern, die ein Minus im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen ab. Lediglich das Wiener Neustädter Akademiebad durfte sich über ein zartes Plus freuen.

Die Gründe für den allgemeinen Besucherschwund sind schnell angeführt: „Der Mai war ein bisher nicht gekannter Totalausfall“, erklärt Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer. Juli und August waren warm bis heiß, jedoch getrübt von vielen Wolken.