Ausraster mit zwei Promille. 22-Jähriger spielte im Suff den starken Mann. Am Ende bedrohte er Polizisten.

Von Claudia Stöcklöcker. Erstellt am 17. September 2019 (04:31)
dpa-Zentralbild
Symbolbild

Widerstand gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung: Erneut musste sich in der Vorwoche ein 22-Jähriger vor Gericht verantworten.

Der Herzogenburger raufte zunächst mit seinem Vater und einem Freund, weswegen die Polizei verständigt worden ist.

Die Beamten bedrohte der Alkoholisierte dann mit Mord: „Ich bring euch um!“ Sie mussten die Füße des Tobenden letztendlich mit einem Kabelbinder zusammenbinden.

Das nicht rechtskräftige Urteil: sechs Monate bedingt, 720 Euro unbedingte Geldstrafe.


Mehr dazu