Ende der Saison am Kunsteislaufplatz wurde vorgezogen. Der Kunsteislaufplatz hat seine Pforten geschlossen. Möglich ist ein Rekordbesuch.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 27. Februar 2019 (04:07)
Hans Kopitz
Zum letzten Mal in diesem Winter holte Ralph Peuser aus Wölbling seine beiden Söhne Leon und Julian, im Bild mit Eismeister Gottfried Eder (links), vom Herzogenburger Eislaufplatz ab: „Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison“, erklärten die Burschen.

Eigentlich war erst für kommenden Sonntag das Saisonende am Kunsteislauflatz am Auring geplant, aber das warme Wetter in den vergangenen Tagen machte diesem Vorhaben einen gewaltigen Strich durch die Rechnung – und aus diesem Grund war jetzt bereits am vergangenen Sonntag endgültig Schluss.

„Wir mussten in der vergangenen Woche insgesamt vier Tage – von Dienstag bis Freitag – den Betrieb aussetzen, weil es vor allem tagsüber einfach zu warm war, aber zum Wochenende wollten wir den Kindern noch einmal die Chance bieten, sich aufs Eis zu begeben und ihre Runden zu drehen“, erklärt Eismeister Gottfried Eder, der mit der heurigen Saison mehr als zufrieden war.

„Ich bin jetzt seit mittlerweile 13 Jahren dabei. Obwohl die genauen Besucherzahlen erst ausgewertet werden müssen, denke ich, dass es die beste Saison bisher war. Es hängt natürlich alles vom Wetter ab – und in der jetzt vergangenen Saison lief alles perfekt am Schnürchen. Auch in den Semesterferien verzeichneten wir regen Zuspruch“, so Eder.