Explosiver Fund im Wald: Pärchen fand Kriegsrelikte. In einem Wald bei Hameten lagerten mehr als 20 Granaten, manche im Erdreich verborgen.

Von Alex Erber. Erstellt am 03. Juni 2020 (04:12)

Viktoria Hinteregger: „Wir sind zügig aus dem Wald marschiert, das Ganze war unheimlich.“
NOEN

Einen brisanten Fund hat ein junges Pärchen am vergangenen Samstag-Vormittag gemacht. Viktoria Hinteregger und Andreas Eckhart befanden sich auf einem Spaziergang in einem Waldstück bei Hameten, als sie unvermittelt Unglaubliches entdeckten.

An einem Baum lehnte ein Stapel Granaten. „Die Kriegsrelikte dürften vor langer Zeit ebenfalls gefunden worden sein, offenbar hat es aber keine Meldung darüber gegeben“, erklärt die Studentin im NÖN-Gespräch. Beim näheren Hinsehen fand die junge Frau, die für die Freiheitlichen im Herzogenburger Gemeinderat sitzt, auch Granaten im Erdreich vor. Ihr Freund und sie alarmierten unverzüglich die Beamten der Polizeiinspektion Herzogenburg.

Die Polizei wiederum verständigte den Entminungsdienst des Bundesheeres, der die teils scharfen Granaten noch am selben Tag abtransportierte.