Florian Motlik: "Tieferliegende Probleme lösen". Im Vorfeld der Herzogenburger Gemeinderatssitzung übt Florian Motlik von den Grünen Kritik an geplanter Gutschein-Aktion, die Montagabend beschlossen werden soll.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 23. November 2020 (09:32)
Grünen-Gemeinderat Florian Motlik übt Kritik an der geplanten Gutschein-Aktion der Stadtgemeinde.
privat

Im Herzogenburger Gemeinderat soll Montagabend eine Wirtschaftsförderung im Zuge von Gutscheinen - wie bereits im Sommer - beschlossen werden. Bereits im Vorfeld kommt dazu Kritik von Gemeinderat Florian Motlik (Grüne). Er glaube nicht, dass diese Aktion die heimische Wirtschaft ankurbelt. "Es braucht Begleitmaßnahmen, die die tieferliegenden Probleme lösen", meint Motlik. 

Als eine Maßnahme nennt er etwa, sich zunächst eine Datenbasis zu schaffen. "Wir müssen uns eine Übersicht über die bestehenden Herzogenburger Unternehmen schaffen und überlegen, wie man die am besten zusammenbringen und unterstützen kann", erklärt der Gemeinderat. Außerdem fordert er eine Attraktivierung des Angebots in der Innenstadt. 

Wie die Diskussion im Gemeinderat ausgegangen ist, lest ihr in der nächsten Ausgabe der Herzogenburger NÖN.