Giftköderalarm: Hund „Timo“ ist qualvoll verendet. Giftanschlag in der Gartenfreundegasse? Die Polizei ermittelt jetzt gegen unbekannte Täter.

Von Alex Erber. Erstellt am 25. Februar 2020 (04:12)
„Timo“ ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Um andere Hundebesitzer vor seinem Schicksal zu warnen, geht Daniela Dudak an die Öffentlichkeit: „Bitte seid stets aufmerksam auf eure vierbeinigen Lieblinge!“
privat

Daniela Dudak ist das, was man als wahre Tierfreundin bezeichnet. Deshalb war ihr Schock umso größer, was dem Vierbeiner des besten Freundes ihres Vaters Martin widerfuhr: „Timo“ fiel offenbar einem feigen Giftanschlag zum Opfer.

Sein Besitzer verließ am vergangenen Dienstag früh das Haus in der Gartenfreundegasse. Der Vierbeiner spielte einstweilen im Garten. Als der Mann zu Mittag zurückkehrte, sah er sofort, dass mit dem Hund etwas nicht stimmte. Sofort brachte man ihn zum Tierarzt. Wenig später war „Timo“ tot. „Wir haben alles versucht, doch wir hatten keine Chance“, berichtet Daniela Dudak.

Vom Tierarzt hat sie erfahren, dass es in den vergangenen Wochen zu weiteren Vorfällen gekommen sei, bei denen die Hunde die gleichen Symptome aufwiesen: Kraft- und Bewegungslosigkeit, weiße Zunge, weiße Schleimhaut, keine Nahrungsaufnahme, doch nichts Sichtbares am Röntgenbild.

Der Besitzer von „Timo“ hat bei der Polizei Anzeige gegen unbekannte Täter erstattet. Daniela Dudak: „Wir möchten andere Hundebesitzer warnen, bitte seid stets aufmerksam!“