Groovecake Factory holte Sieg in Texas. „The Groovecake Factory“ setzte sich durch und gewann den „International Country Music Award“.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 20. November 2018 (04:36)
Cordelia Karner
Daniel Gutmann (Mitte) mit seinen Band-Kollegen von „The Groovecake Factory“ und dem „Rising Star Award 2018“.

Erfolgreich und mit einem neuen Preis in der Tasche kehrte die Band „The Groovecake Factory“, mit dem Herzogenburger Daniel Gutmann, aus Texas zurück.

Wie die NÖN berichtete, wurde die „Groovecake Factory“ als erste österreichische Band für den International Country Music Award in Jefferson in Texas nominiert wurde. „Anfang November sind dort rund 20 Bands aus der ganzen Welt vertreten. Sie werden der texanischen Stadt ordentlich einheizen – und wir sind dabei“, erzählte damals Daniel Gutmann der NÖN.

„Wir haben uns wirklich alle darüber gefreut – und unsere Familien, die uns daheim die Daumen gehalten haben, mit uns“

Der Texas Sounds International Country Music Award in Jefferson ist vorbei und kann ein stolzes Ergebnis präsentieren: „The Groovecake Factory“ wurde nicht nur als erste österreichische Band nominiert – sie hat den „Rising Star Award 2018“ auch gewonnen. Natürlich war die Freude bei den fünf Musikern, die mit ihrem speziellen Sound nicht nur gute und positive Stimmung, , sondern ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse bieten, riesig. „Wir haben uns wirklich alle darüber gefreut – und unsere Familien, die uns daheim die Daumen gehalten haben, mit uns“, lacht Daniel Gutmann nach ihrem Rückflug aus Texas, wo sie in London umsteigen mussten.

Es war nicht der erste große Preis, den die Band eingeheimst hat, schon 2014 errang sie im oberösterreichischen Münzbach beim Austrian Country Music Federation Newcomer Awards den ersten Preis – und ebenso beim internationalen Country Music Award 2015 in Pullman City in Deutschland. Dazwischen gab es jede Menge anderer Auszeichnungen für die Band. „Aber der Rising Star Award 2018 ist doch etwas Besonderes“, so Gutmann, der sich gesanglich nicht nur seiner Band widmet, sondern auch Anfang Dezember mit den Solisten des Wiener Kammerorchesters im Stephansdom Werke von Mozart, Bach und Schubert singt.

In Herzogenburg ist er als Bass-Solist beim Adventkonzert des Motettenchores am Samstag, 8. Dezember, in der Stiftskirche zu hören, am Samstag, 15. Dezember, mit den Barber-Sisters im Augustinus-Saal – und am 11. Mai kommenden Jahres mit seiner Band beim Country Music-Festival.