Kindergarten in St. Andrä: Sanierung oder Neubau?. 900.000 Euro sind im Budget 2020 für den Kindergarten in St. Andrä veranschlagt.

Von Alex Erber. Erstellt am 02. Dezember 2019 (11:39)
Der Kindergarten St. Andrä, das Bild zeigt ihn nordwestseitig mit Eingang, soll im kommenden Jahr einer Sanierung unterzogen werden. Im Budget 2020 sind dafür 900.000 Euro vorgesehen. Der Turnsaal (rechts), der sich zwischen Kindergarten und Volksschule befindet, wird sowohl vom Kindergarten als auch von der Volksschule benützt.
Hans Kopitz

Was sind die größten Brocken im Voranschlag 2020? Augenscheinlich sind 1,3 Millionen Euro für die Instandsetzung von Straßen und 900.000 Euro für die Sanierung des Kindergartens St. Andrä. Darin enthalten sind die Kosten für die thermische Sanierung, die Dacheindeckung sowie neue Fenster. Überdies müssen zwei Räumlichkeiten, Mehrzweckraum und Personalraum, bereitgestellt werden.

VP-Gemeinderat Manfred Gutmann wollte zu diesem Thema wissen, wie fundiert die Kostenschätzung für die Sanierung des zweigruppigen Kindergartens ist.

Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer: „Die Schätzung ist nicht Pi Mal Daumen, sondern die voraussichtlichen Kosten wurden aufgrund der Werte der Sanierung des Kindergartens Oberndorf/Ebene im Jahr 2018 ermittelt.“

Gutmann spielte auf den Umstand an, dass unter Umständen ein Neubau günstiger kommen würde, worauf Schirmer hinwies, dass es sich bei dem Beschluss lediglich um die Budgetierung dieses Vorhabens handelt.