Mit Softguns & Drogen gegen Ausgangssperre verstoßen. In Herzogenburg (Bezirk St. Pölten) hat am Mittwoch ein Trio mit Softguns für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 19. November 2020 (12:03)
Symbolbild
Nick Starichenko/Shutterstock.com

Die Uniformierten waren laut Exekutive wegen der vermeintlichen Waffen alarmiert worden. Die beiden jungen Männer im Alter von 23 und 18 Jahren sowie eine 15-Jährige hatten mit den Softgun-Langwaffen in einem nahegelegenen Waldstück geschossen.

Sie hatten zudem Cannabis konsumiert und im beeinträchtigten Zustand Fahrräder bzw. einen E-Scooter gelenkt, berichtete die Polizei. Die Beschuldigten wurden wegen Verstößen gegen das Suchtmittelgesetz, das NÖ Jugendgesetz, die Straßenverkehrsordnung und das Covid-19-Maßnahmengesetz angezeigt.