ÖBB: Bauarbeiten enden am Freitag. Bahn hat in Herzogenburg neue Gleise verlegt. Kostenpunkt: 1,3 Millionen Euro.

Von Alex Erber. Erstellt am 24. August 2017 (05:15)
NOEN
Schweres Gerät: Die Bahn hat im Bereich Herzogenburg die Gleise erneuert.

Aufatmen bei den Anrainern: Am kommenden Freitag, 25. August, enden plangemäß die Gleisbauarbeiten, die vor mehreren Wochen begonnen haben. Damit wird sich der Geräuschpegel wieder spürbar senken. Die ÖBB haben neue Gleise verlegt, um einen sicheren und pünktlichen Zugbetrieb durch eine hochwertige Schieneninfrastruktur zu gewährleisten. Kostenpunkt: 1,3 Millionen Euro.

Die Arbeiten wurden bei laufendem Betrieb durchgeführt, lediglich Anfang August mussten drei Züge im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt werden.