SP möchte nun die Gastroszene fördern. Herzogenburger Mandatare kaufen Gutscheine an und verlosen sie. Auch „Lieblingslokal“ wird gesucht.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 17. Juni 2020 (04:08)
„Bei ihm gibt es das beste Grillhendl der Stadt“, verraten Elias Trausmuth (links) und Stadtrat Kurt Schirmer (rechts) beim Schnappschuss mit Franz Dopler und Ibolya-Mária Biró.
Hans Kopitz

„Auch die Gastronomie wurde vom Shutdown besonders hart getroffen – wochenlange Schließungen und vergebliches Warten auf Hilfe seitens des Bundes. Wir wollen unsere Betriebe unkompliziert unterstützen und deshalb kaufen die SP-Mandatare von jedem heimischen Gastrobetrieb Gutscheine an“, erklärt Kulturstadtrat Kurt Schirmer junior.

In der nächsten SP-Zeitung „Herzogenburg transparent“, die bald an alle heimischen Haushalte geht, gibt es Teilnahmekarten, wo drei Lieblingslokale gewählt – und ausgefüllt bei allen teilnehmenden Gastronomiebetrieben abgegeben werden können. Mitte August stehen die Gewinner sowie Herzogenburgs Lieblingslokal fest.

„Mit der Verlosung der Gutscheine im Wert von über 500 Euro wollen wir aber auch allen Menschen Lust auf das kulinarische Angebot der heimischen Betriebe machen und diese auf unserer Facebook-Seite vor den Vorhang holen. Von den drei meistgenannten Lokalen werden zusätzliche Gutscheine unter das Volk gebracht“, so Initiator Kurt Schirmer junior.

Umfrage beendet

  • Hilfe für Gastro: Sind Gutscheine eine Lösung?