Volle Flaschen und ein Herz für Wölbling. Peter Hießberger lädt zum Mitmachen ein. Wer seine Heimat ganz besonders liebt, kann einen Schmankerlkorb gewinnen.

Von Alex Erber. Erstellt am 07. September 2019 (02:12)
NÖN
Peter Hießberger vor einer aufgestellten Tafel: „Heimat ist nicht nur ein Ort für uns, es ist vor allem ein Gefühl.“

Flasche leer? Keinesfalls! Ganz im Gegenteil, in Wölbling werden am Donnerstag, 12. September, (Wein-)Flaschen aufgefüllt.

Geschäftsführender Gemeinderat Peter Hießberger hat die Initiative schon im Vorjahr gestartet. Nun wird sie finalisiert. „Flaschenpost aus Wölbling“ hieß es damals, verteilt wurden leere Flaschen mit einem zusammengerollten Zettel. Auf diesem konnten und können Bürger Anliegen und Wünsche deponieren. Im Gegenzug wird jetzt beim Unimarkt ab 16 Uhr die Flasche mit edlen Tropfen aus Wölbling befüllt. Hießberger hat übrigens noch ein paar leere Flaschen im Gepäck, falls jemand welche benötigen sollte.

Wölbling steht auch im Mittelpunkt einer zweiten Kampagne, die Peter Hießberger am vergangenen Donnerstag gestartet hat. Mehr als Privatperson, weniger als geschäftsführender Gemeinderat der VP, wie er betont: „Allfällige Kosten zahle ich aus meiner Privattasche, dem Steuerzahler kostet das Ganze keinen Cent.“

Mit doppelter Gewinnchance

Insgesamt 30 Herzen mit der Aufschrift „Wölblinger Original“ sind im gesamten Gemeindegebiet aufgestellt worden. Zwei Schriftzüge ergänzen die Tafeln: „Wölbling, do ist mei Herz daham“ sowie „Mein Herz schlägt für Wölbling“ kann man darauf lesen. Hießberger: „Wir machen unserem Zuhause eine Liebeserklärung. Wir wollen allen Menschen zeigen: Ja, unser Herz schlägt für Wölbling. Heimat ist nicht nur ein Ort für uns, es ist vor allem ein Gefühl.“

An die Haushalte flatterte in diesem Zusammenhang ein Informationsblatt, auf dem sich ein Gewinnspiel-Abschnitt befindet. Ihn kann man abtrennen und beim Unimark in die Gewinnbox werfen. Dem Sieger winkt ein Korb voller Schmankerl aus Wölbling.

Es sogar eine zweite Gewinnchance: „Wer ein Bild von den Schildern oder seinem Lieblingsplatz in Wölbling anfertigt, kann es auf Facebook posten. Unter allen Postern wird ein zweiter Schmankerlkorb verlost“, erläutert Hießberger.

Teilnahmeberechtigt sind übrigens Wölblingerinnen, Wölblinger und alle, die Wölbling lieben.