Volkstanzgruppe Wagram: Mayerhofer folgt Moser als Obmann

Mitglieder der Volkstanzgruppe Wagram wählten neuen Vorstand.

Günther Schwab Erstellt am 14. Oktober 2021 | 05:18
440_0008_8202465_hzg41trais_vorstandvtgwagram02.jpg
Der neue Vereinsvorstandes der Volkstanzgruppe Wagram Ricarda Trümmel, Daniela Stockinger, Claudia Brünner, Stefan Moser, Tanzleiter Johannes Mayerhofer, Bürgermeister Herbert Pfeffer, der neue Obmann Stefan Mayerhofer, Cornelia Pflügler, Thomas Moser, Lea Polsterer und Stefanie Neubauer (von links).
Foto: Günther Schwab

Bei der Jahreshauptversammlung der Volkstanzgruppe Wagram wurde der Vorstand neu gewählt. Der Langzeitobmann Stefan Moser, der über zwölf Jahre federführend die Geschicke des Vereins geleitet hat, stand für eine weitere Funktionsperiode nicht mehr zur Verfügung. Ihm folgt als neuer Obmann Stefan Mayerhofer nach, der einstimmig gewählt wurde.

Seine Stellvertreterinnen sind Lea Polsterer und Kathrin Brachmann. Das Tanzleiterteam mit Johannes Mayerhofer und Claudia Brünner blieb unverändert.

Bilanz nach zwölfjähriger Obmannschaft gezogen

Nach den Wahlen ergriff der scheidende Obmann Stefan Moser nochmals das Wort und zog Bilanz über seine zwölfjährige Obmannschaft. Zahlreiche Tanzauftritte, Auslandsreisen waren für ihn unvergessliche Erinnerungen und auch der Umbau und Generalsanierung des Kulturhauses waren eine besondere Herausforderung. Aber auch die vergangenen Jahre waren mit der Pandemie keine einfachen.

„Die letzten beiden Vereinsjahre waren von der Corona – Pandemie geprägt, sodass zahlreiche Vereinsaktivitäten ziemlich eingeschränkt werden mussten. Im Jänner 2020 war die Welt noch in Ordnung und wir konnten bei mehreren Bällen das Rahmenprogramm mitgestalten. Unser zweiter Frühlingsball musste aufgrund des ersten Corona-Lockdowns abgesagt werden“, erzählt der scheidende Obmann Stefan Moser.

Probenbetrieb nur eingeschränkt möglich

Weiters: „Im Sommer 2020 gab es die eine oder andere Probe. Im Spätsommer wurde ein Werbespot für Kellys gedreht. Weiters wurde gemeinsam mit dem Bläserkorps Hollenburg- Wagram ein Bootsausflug auf der Moldau unternommen. Danach folgte der nächste Lockdown sodass erst im Juni 2021 wieder ein Probenbetrieb möglich war.“

In Sachen Veranstaltungen konnte nur eine Eigenveranstaltung, das Wagramer Premieren-Sommerfest, durchgeführt werden. Mehrere Hochzeiten und ein Babyboom prägten die vergangenen Jahre. „Vorläufig wird es in der nächsten Zeit nur zwei Proben pro Monat geben. Wir hoffen, dass die Corona- Pandemie langsam aber sicher beherrschbar wird und die Einschränkungen wieder aufgehoben werden können“, berichtete Tanzleiter Johannes Mayerhofer.

Weiters: „Natürlich sind wir auf der Suche nach neuen tanzbegeisterten Mitgliedern. Die nächste Möglichkeit um sich bei einer Schnupperprobe als Volkstänzer zu versuchen, besteht am kommenden Donnerstag, 14. Oktober, wo ab 20 Uhr im Kulturhaus Wagram die nächste Tanzprobe stattfinden wird.“

Der Bericht der Kindervolkstanzgruppe war relativ kurz. Aufgrund der Corona- Pandemie haben kaum Proben und auch kein Auftritt stattgefunden. Unter der Tanzleitung von Ricarda Trümmel und Cornelia Pflügler soll in den nächsten Wochen an jedem Dienstagnachmittag (ab 16.30 Uhr) im Kulturhaus Wagram der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden.

Zum Abschluss bedankte sich das Tanzleiterteam beim Obmann Stefan Moser für die langjährige gute Zusammenarbeit. Als Anerkennung für seine Verdienste bekam er eine Foto-Collage überreicht.