Barbara Klaus: Sieg beim Beetpflügen. Die Oberzwischenbrunnerin spielte beim Landeswettbewerb ihre gesamte Routine aus.

Von Alex Erber. Erstellt am 10. September 2016 (04:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Siegerehrung: Bundesobmann-Stellvertreter Thomas Reisinger, Mostkönigin Sandra Kirchstetter, Leiterin Maria Zeiser und Obmann Martin Ströbitzer von der Landjugend St. Valentin, Landes-Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Theresia Meier, Bundesrat Andreas Pum, Robert Ehebruster (Geschäftsführer des Maschinenrings Mostviertel-West; hinten), Bundesleiterin Isabelle Riedl, Landesobmann Harald Hochedlinger, Barbara Klaus und Landesleiterin Sandra Zehetbauer (vorne, jeweils von links).
NOEN, Landjugend NÖ

Beim Landespflügen der Landjugend NÖ in St. Valentin wollten es 13 Jugendliche wissen und stellten sich der Herausforderung in den Kategorien Beet- und Drehpflügen. Schließlich konnte sich Barbara Klaus aus Oberzwischenbrunn bei den Beetpflügen den Sieg holen.

Besonderes Augenmerk wird beim Leistungspflügen auf Geradlinigkeit und Präzision gelegt, nicht nur die Juroren achten ganz besonders darauf ob die Furchen gerade sind und der Bewuchs eingeackert ist.

An Spitze des Feldes gesetzt

Über den gesamten Wettbewerb konnte Barbara Klaus wieder ihr Können unter Beweis stellen und setzte sich an die Spitze des Feldes. Die Oberzwischenbrunnerin spielte dabei ihre ganze Routine aus und holte sich schließlich unangefochten den Sieg. Auf Platz zwei folgte Johannes Land (Ernsthofen) und Rang drei ging an Bernhard Eblinger (Ardagger).

Die Kategorie Drehpflug entschied Leopold Aichberger (Haag) vor Matthias Einwögerer (Kottes) und Sebastian Witzlinger (Ernsthofen) für sich.

Den Rahmen zum Wettbewerb bildete die 70-Jahr-Feier der Landjugend St. Valentin.