Kinderpornos am Computer von 30-Jährigem aus Traismauer

30-Jähriger soll sexuelle Bilder und mehrere Videos von Minderjährigen auf seinem Laptop und in seiner Cloud gespeichert haben. Das streitet er ab.

Erstellt am 19. Oktober 2021 | 15:26
Laptop Notebook Symbolbild
Foto: NOEN, Symbolbild

Nicht schuldig, sagt der Angeklagte aus Traismauer. Ja, mehrere sexuelle Bilder und Videos von Kindern und älteren Minderjährigen sind auf seinem Laptop und in seiner Cloud, er habe aber keine Ahnung davon gehabt. 2016 hatte er den Laptop auf einem Flohmarkt gekauft, die Daten des Vorbesitzers, die darauf waren habe er nicht gelöscht. 

Wie kommen die Fotos dann aber in seine Cloud, die mit seinem persönlichen Google-Konto verknüpft ist, und zwar 2019? Die Cloud macht automatische Backups, so sei das auch mit den Fotos geschehen, warum sie auf 2019 datiert sind weiß er nicht, so seine Antwort. Das kann die Richterin nicht nachprüfen. Daher entscheidet sie, ein technisches Gutachten zu beauftragen. Die Verhandlung muss vertag werden.