Von Langeweile keine Spur in Traismauer

Erstellt am 14. August 2022 | 05:58
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8434639_hzg32trais_fischerlagertraism01.jpg
Petri Heil: Äneas Ungersböck, Christian Zamikal, Flora Ungersböck, Sabrina Frank, Elias Zeitlberger und Obmann Josef Frank (von links).
Foto: Günther Schwab
Fischereiverein organisierte ein dreitägiges Lager, Teilnehmer lernten den Umgang mit Rute und Rolle.
Werbung

Vor sechs Jahren wurde der „Fischereiverein Unteres Traisental“ gegründet, der seinen Sitz am Eisteich unmittelbar neben der Anlage der SC Eisschützen hat.

Heuer beteiligte sich der noch junge Verein wiederum mit der Organisation und Durchführung eines Fischer–Ferienlagers für Kinder und Jugendliche an der Aktion „Ferien ohne Langeweile“ der Stadtgemeinde.

„Ziel des Lagers ist, den Teilnehmern die Natur etwas näher zu bringen, wobei das Angeln, die Fisch- und Gerätekunde beziehungsweise das Leben im und rund ums Wasser im Vordergrund standen.“, erklärt Obmann Josef Frank.

Verschiedenste Arten der Fischzubereitung durften hierbei natürlich auch nicht fehlen. Grillen, abendliche Lagerfeuer und Nächtigungen in mitgebrachten Zelten sowie verschiedenste Aktivitäten haben den Kindern genügend Gesprächsstoff für zu Hause geliefert.

Eisteich, Donau und „Badesee 1“

Nach dem erfolgreichen Lageraufbau wurde eine Feuerstelle errichtet. Im Anschluss an die erste Theorieeinheit sammelten die Kinder und Jugendlichen eine erste Angelpraxis am sogenannten „Eisteich“. Danach war man auch am „Badesee 1“ und auf der Donau angeln.

Insgesamt verlief das lehrreiche dreitägige Jugendfischerlager sehr kurzweilig und unterhaltsam. Zudem hatte man auch entsprechendes Wetterglück, sodass die angehenden Jungfischer zwischenzeitlich auch dem Badevergnügen nachkommen konnten. Einhelliger Tenor der Teilnehmer: „Das Lager hat uns riesigen Spaß bereitet.“

Werbung