Jugend an der Spitze. Birgit Kindler über den Generationenwechsel in Herzogenburg.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 27. November 2018 (03:44)

Nicht mehr als erster Offizier, sondern als Kapitän fungiert Christoph Artner jetzt in Her zogenburg. Mit nur 32 Jahren hat er das Amt von Franz Zwicker übernommen und ist damit jüngster Bürgermeister im gesamten Bezirk. Ebenfalls sehr jung, nämlich 28 Jahre, ist Vizebürgermeister Richard Waringer und auch der neue Stadtrat Kurt Schirmer ist erst 29 Jahre alt.

Trotz ihres jungen Alters bringen die drei schon einige Jahre an Erfahrung in der Politik mit. Die wird auch notwendig sein, für die herausfordernden Aufgaben, die sie in ihren neuen Positionen bewältigen werden müssen.

Der Generationenwechsel in der Stiftsstadt liegt jedenfalls im Trend – nämlich, dass jungen Politikern eine Führungsposition zugetraut wird.

Die VP ist auf Bundesebene auf diesen Zug „Jugend an die Macht“ bereits im vergangenen Jahr aufgesprungen, Bundeskanzler Sebastian Kurz ist sogar noch um ein paar Monate jünger als Herzogenburgs neuer Bürgermeister.