Bitte warten in Herzogenburg. Über neue Staupunkte in Herzogenburg.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 22. Juli 2020 (03:27)

Bitte warten heißt es ab Montag für Autofahrer in Herzogenburg. Denn: Gleich zwei weitere Bauvorhaben werden in der Stadt in die Tat umgesetzt. Zum einen wird die Fahrbahn der Wiener Straße saniert, zum anderen fällt die Nemschitzhalle dem Projekt „Junges Wohnen“ zum Opfer.

In der Wiener Straße werden bereits kleinere Arbeiten durchgeführt, die bislang zu Verzögerungen oder teilweise sogar zu riskanten Manövern von waghalsigen Autofahrern geführt haben. Ab Montag wird die Straße dann leider – oder Gott sei Dank – stadteinwärts gesperrt. Auch am Schillerring wird ab Montag gebaut. Zusätzlich zur Bahnschranken-Problematik, bei dem man nicht selten eine Wartezeit von zehn Minuten hat und der Stau bis zum Schillerring zurückreicht, kommen also nun zusätzliche Verzögerungen wegen der Bauarbeiten hinzu. Autofahrer haben in den nächsten Woche also zwei Möglichkeiten: Entweder geduldig sein oder eine Alternative zum Auto finden.