Kreuzung wird umgebaut. Entschärfung / Einmündung der Landesstraße 100 in die Landesstraße 110 wird künftig in der „T-Form“ erfolgen. Linksabbiegespur von Meidling nach Walpersdorf erhöht Verkehrssicherheit.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 11. Juni 2014 (07:01)
NOEN, zVg

Der Kreuzungsbereich der Landesstraßen 100 und 110 wird umgebaut. An der spitzwinkeligen Kreuzung nördlich von Statzendorf kam es durch Linksabbiegemanöver aus Walpersdorf kommender Lkw immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen und leider auch Unfällen.

Und zwar wird der derzeitige spitzwinkelige Kreuzungspunkt rund 50 Meter Richtung Süden verlegt und die Einmündung der Landesstraße 100 in die Landesstraße 110 als T-Kreuzung ausgeführt.

Für die Verkehrsteilnehmer, die von Meidling kommend nach Walpersdorf einbiegen wollen, wird eine Linksabbiegespur errichtet.

Die Bauarbeiten werden von der Straßenmeisterei Herzogenburg mit Bau- und Lieferfirmen der Region durchgeführt. Seit Mitte Mai sind die Erdarbeiten für den Umbau im Gange, mit der Fertigstellung ist Ende September zu rechnen. Das Land NÖ trägt die Gesamtkosten von rund 240.000 Euro.