Kultur vom Feinsten in Traismauer. Die heurigen Sommer-Veranstaltungen werden mit dem Brassfestival eingeleitet, das von 14. bis 16. Juni über die Bühne geht.

Von Günther Schwab. Erstellt am 13. Juni 2019 (04:38)
Günther Schwab
Ein sehr vielfältiges Programm zeichnet den diesjährigen „Kultursommer“ in Traismaurer aus. Im Bild: Reinhard Hass, Martin Lutz, Anton Steiner, Christian Schmid, Daniel Steiner, Stefan Schinnerl, Stadträtin Veronika Haas, Bernhard Schneider, Kultursommer-Intendant Stadtrat Alfred Kellner, Programmintendant Andreas Hann, Augenarzt Wolfram Geyer, Alfred Bauer, Andrea Steiner und Bürgermeister Herbert Pfeffer (von links).

Im Rahmen eines „Sponsortreffens“ haben Intendant und zugleich Kulturstadtrat Alfred Kellner sowie Programmintendant Andreas Hann den Wirtschaftsvertretern die Veranstaltungen des „Traismaurer Kultursommers 2019“ im Detail präsentiert.

„Die Veranstaltungsserie des Traismaurer Kultursommers hat sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten sehr gut entwickelt und auch großes überregionales Interesse hervorgerufen. Die Programmpalette hat sich ebenfalls stetig erweitert. Auch die Veranstaltungen im heurigen Jahr versprechen zahlreiche Top-Events“, erklärte Alfred Kellner.

„Der vorjährige Kultursommer war ein voller Erfolg. Die Neuerungen wurden vom Publikum sehr gut angenommen und finden auch heuer ihre Fortsetzung“

Vor drei Jahren erhielt Kulturstadtrat Kellner tatkräftige Unterstützung durch den nunmehrigen Programmintendanten“ Andreas Hann, der nunmehr hauptverantwortlich an der Erstellung für 2019 gearbeitet hat. „Der vorjährige Kultursommer war ein voller Erfolg. Die Neuerungen wurden vom Publikum sehr gut angenommen und finden auch heuer ihre Fortsetzung“, blickte Hann voraus.

Als nächste Großveranstaltung wird von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Juni, das 19. Brassfestival am Hauptplatz stattfinden. Hierzu wird es zahlreiche Attraktionen und tolle musikalische Darbietungen geben. Der Auftakt des Events steht wiederum ganz im Zeichen der Musikschule Traismauer. Der zweite Tag (Samstag, 15. Juni) ist der Tag der modernen Blasmusik. Nach den Auftritten der gastgebenden Jugend- und Stammkapellen (Musikverein Traismauer und Bläserkorps Hollenburg/Wagram) folgen die aufstrebenden Musikformationen namens „BlechreizPop“ und „Brass-T“.

Vom Flamenco-Quartett bis zu Kernölamazonen

Der dritte Tag beginnt mit einer Feldmesse und einem anschließenden Frühschoppen. Im Anschluss folgen Turnvorführungen der Neuen Mittelschule Traismauer und die konzertanten Auftritte von „Bradln & Bier“ als auch der „Lewinger Gigal“.

Beim Kultursommerprogramm geht es dann am Freitag, 28. Juni, mit dem Konzertabend „Las Migas - einzigartiges Flamenco-Quartett aus Barcelona“ in der Fine-Art-Galerie weiter.

Am Freitag, 5. Juli, gastiert der Kabarettist Stefan Haider mit seinem Soloprogramm „Freifach: Herzensbildung“ im Schlosshof. Am 19. Juli tritt das „Jörg-Seidel-Swing-Trio“ auf, am am Samstag, 10. August, das „Cobario Trio“.

Am Samstag, 24. August, werden die „Kernölamazonen“ mit ihrem Musikkabarett mit dem Titel „Was Wäre Wenn“ im Innenhof des Weinguts Figl in Wagram gastieren.

Mit einer Operetten-Uraufführung am Samstag, 7. September, findet das diesjährige Programm seinen Abschluss.

Durch das Sponsoring der heimischen Wirtschaft, die Unterstützung der Stadtgemeinde Traismauer und der Förderung durch die Kulturabteilung des Landes NÖ konnte ein vielfältiges Programm erstellt werden. „Dafür möchte ich nochmals einen herzlichen Dank aussprechen“, so Alfred Kellner.