Lagerhaus setzt den Spatenstich für Herzogenburger Neubau

Erstellt am 11. Juni 2022 | 05:49
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8376735_hzg23hzg_lagerhaus_1.jpg
Beim Spatenstich für das neue Lagerhausgebäude: Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Ebersperger, Obmann Franz Gunacker, Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann, Marktleiterin Martina Franz, Geschäftsführer Harald Hummer, Standortleiter Karl Erhard, Bürgermeister Christoph Artner, Spartenleiterin Haus- und Gartenmarkt Annemarie Zeller, Spartenleiter Baustoffe Manfred Weißmann und Landwirtschaftsstadtrat Maximilian Gusel (von links).
Foto: Hans Kopitz
Standort ist direkt an der Oberndorfer Ortsstraße gelegen. Die Zahl der Mitarbeiter wird um fünf auf 19 aufgestockt.
Werbung

Das Raiffeisen-Lagerhaus St. Pölten setzt seine Investitionsoffensive fort: In der vergangenen Woche fand der Spatenstich für den Neubau der Filiale Herzogenburg statt. Es wird ein neues Gebäude mit 2.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet, in diesem werden die Sparten Agrar, Weinbau, Baustoffe mit einem attraktiven Haus- und Gartenmarkt vereint.

Mit dem Neubau wird die Verkaufsfläche des Marktes mehr als verdoppelt und ein Genussladen mit regionalen Produkten integriert. In einem modernen Glashaus werden ideale Bedingungen für ein breites Sortiment an Blumen und Pflanzen geschaffen.

„Durch die Bündelung unserer Sparten erhält der Kunde ein besonderes Einkaufserlebnis mit einer einzigartigen Beratungsqualität. Mit dem Neubau können wir an einem Standort die gesamte „Lagerhaus-Kompetenz“ anbieten“, freut sich Geschäftsführer Harald Hummer.

Einer der modernsten Märkte in Österreich

Mit der Umsetzung des neuen Ladenkonzepts wird einer der modernsten Lagerhaus-Märkte in ganz Österreich errichtet. Neue Sortimente sollen das Warenangebot am Standort erweitern und dem Kunden mehr Auswahl bieten.

Weiters wird am Standort eine neue Düngerhalle für 1.000 Tonnen Dünger, eine Lagerhalle und ein Baustofflager errichtet, sowie die Getreideübernahmegeschwindigkeit erhöht. Für die derzeit 14 Mitarbeiter – fünf weitere kommen in der neuen Filiale dazu – werden moderne Arbeitsplätze, Besprechungs- und Pausenräume errichtet. Insgesamt werden fünf Millionen Euro investiert. Mit der Fertigstellung und Eröffnung wird im Frühjahr 2023 gerechnet.

Werbung