Herzogenburger Fahrdienst nahm den Betrieb auf. 27 Passagiere haben sich angemeldet. Obmann Gerstbauer: „Mit Andrang nicht gerechnet.“

Von Hans Kopitz. Erstellt am 10. September 2019 (06:03)
Hans Kopitz
Sonja Stingl war der erste Fahrgast. Die Passagierin wurde von Franz Gerstbauer mit einem Blumenstrauß begrüßt.

Start frei für den Fahrdienst: Obmann Franz Gerstbauer begrüßte den ersten Fahrgast, Sonja Stingl, die mit der Bahn aus St. Pölten gekommen war und sich heim nach Ossarn fahren ließ.

„Jetzt geht’s so richtig los. Der momentane Stand sind 27 Fahrer, 27 Passagiere, die sich schon angemeldet haben, und einige Mitglieder für den Telefondienst. Mit einem solch großen Passagierandrang von Beginn an haben wir nicht gerechnet, da können wir auf jeden Fall noch einige Fahrer brauchen. Dringend brauchen wir auch Personen, die den Telefondienst übernehmen könnten, die einzige Voraussetzung sind einfache PC-Kenntnisse, um mit der Buchungssoftware die Fahrten zu fixieren“, erklärt Franz Gerstbauer.

Für alle freiwilligen Dienste gilt: Es gibt keine fixen Verpflichtungen – die Dienste können nach den eigenen Bedürfnissen über eine Onlineplattform gebucht werden.

Nähere Infos gibt es unter 0660/7231177 oder fahrdienst@gde.herzogenburg.at.