Herzogenburger NÖKISS: Startschuss für Mini-Ausgabe. Propst segnete Mitarbeiter. Auch das bereits traditionelle Konzert findet heuer unter anderen Umständen statt.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 27. August 2020 (05:25)
Markus Wolf, Walter und Julia Sitz sowie Jakob Steinkellner (von links) freuen sich schon auf ihren Auftritt bei den Mini-Nökiss.
Wolf

Am Freitag (28. August) starten die NÖ Kindersommerspiele.

Der inoffizielle Auftakt erfolgte bereits am vergangenen Donnerstag in der Stiftskirche. Dort trafen einander die Mitarbeiter, um wie jedes Jahr Gottes Segen zu erbitten.

Propst Petrus Stockinger hielt eine kurze Andacht, um ihnen dabei zu helfen, sich vor dem offiziellen Start zum Aufbau und dem alltäglichen Stress während des Festivals auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Zwei spezielle Termine für die Mitarbeiter

„Alles, was im Leben wichtig ist, ist ein Geschenk. Die wichtigste Gabe, die man haben kann, ist die Dankbarkeit. Sie ist eine Grundlage des Lebens. Und wer nachdenkt, weiß das auch“, sprach der Propst. „Gemeinsam machen wir uns bewusst, warum wir die Nökiss veranstalten, was dieses Festival und diese Gemeinschaft für uns bedeutet und wie wir dies auch in die Zukunft tragen können.“

Die Mitarbeiter, die auf intensiven Kontakt heuer verzichten müssen, stehen während der Kindersommerspiele an zwei Terminen besonders im Blickpunkt: Für alle ehemaligen und derzeitigen Mitarbeiter gibt es am Sonntag, 30. August, sowie am Donnerstag, 3. September, jeweils um 19 Uhr eine Zirkusgala im Zirkuszelt. Auch für sie gilt allerdings: Eintritt nur nach Voranmeldung im Festbüro unter 02782/83445 oder unter office@noekiss.at.

Band aus Mostviertel in der „Nachspielzeit“

„Heuer Anders“, dieser Slogan gilt nicht nur für die Mini-Nökiss, sondern auch für die „Nachspielzeit“, dem traditionellen Nökiss-Konzert. Ähnlich wie bei anderen Festivals wird es als Open-Air-Konzert bei passenden Wetter im schönen Ambiente des Kapitelgartens stattfinden.

Die Mostviertler Gruppe „Quetschwork Family“ präsentiert als klassische Bühnenbilderbuchfamilie ihr neues Programm „Kopfkino“. Kreativ wird in die Tasten gegriffen, aus dem Schmähkisterl geplaudert. Die Musik spannt einen breiten Bogen vom Singer-Songwriter-Genre, der Popballade, dem Wienerlied bis zur irischen Musik.

„Es wäre ein tolles Konzertjahr geworden, mit Auftritten bei der Ybbsiade oder dem Theatersommer Haag, aber leider musste alles abgesagt werden. Umso mehr freuen wir uns riesig auf die Nachspielzeit in Herzogenburg, unserem ersten Auftritt seit Monaten“, erklärt Walter Sitz, der Gitarrist und Komponist der Gruppe.

Termin ist Freitag 4. September, um 20.15 Uhr, bei Schönwetter im Kapitelgarten des Stiftes. Karten können im Nökiss-Büro, 02782/83445 oder per Mail an office@noekiss.at vorbestellt werden. Die Zuordnung der Sitzplätze erfolgt nach Einlangen der Reservierungen; Kartenabholung und Registrierung am Konzerttag ab 19 Uhr an der Kassa beim Nordtor. Eine witterungsbedingte Absage wird am Konzerttag bis 13 Uhr auf der Nökiss-Website bekannt gegeben.

Abschließend noch einmal der wichtige Hinweis: Der Eintritt zu den NÖ Kindersommerspielen ist heuer nur nach vorheriger Online-Anmeldung möglich.