Stolperstufe bei Kirche ist weg. Um den Zugang zur Ortskirche über den Haupteingang für alle Besucher nutzbar zu machen, wurde er nun rollstuhlgerecht gemacht.

Von Thomas Heumesser. Erstellt am 09. Oktober 2020 (16:00)
Renate Mader bedankt sich im Namen aller Rollstuhlfahrer und gehbehinderten Personen bei den Pfarrgemeinderäten, vor allem bei Alois Schrattenholzer (links) und Friedrich Kerndler, die den Haupteingang zur Pfarrkirche nun behindertengerecht gestaltet haben.
Heumesser

Die Kirche von Oberwölbling ist nun auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung über den Haupteingang ohne Stufe zu betreten. Bisher mussten diese Personen den Hintereingang verwenden.

In einer mehrtägigen Arbeit haben Alois Schrattenholzer und Friedrich Kerndler vom Pfarrkirchenrat die Pflastersteine großflächig abgetragen und diesen Bereich so aufgeschüttet, dass ein kaum merkbarer Anstieg zum Kirchenportal entstanden ist. Nun kann das Portal zur Kirche ohne eine hinderliche Stufe für alle überwunden werden.