Straßen werden nun saniert. In Obritzberg-Rust sind gleich elf Auftrittsflächen bei den Bushaltestellen auf Vordermann gebracht worden. Ab 9. September: Teilsperre zwischen Kleinhain und Zagging.

Von Thomas Heumesser. Erstellt am 04. September 2019 (18:14)
Thomas Heumesser
Zwischen Zagging und Kleinhain wird der Gehsteig saniert, ab 9. September dann auch die Landesstraße 100.

Im gesamten Gemeindegebiet sind in den vergangenen Wochen Straßenbauarbeiten durchgeführt worden. Und in den nächsten Wochen geht es eifrig weiter.

Die Marktgemeinde erneuerte heuer neben einigen Straßen und Wegen auch die Auftrittsflächen bei gleich elf Bushaltestellen, die auf den jüngsten Stand gebracht wurden.

Eine Großbaustelle befand sich in Grünz, wo die Straße von der Grünzer Kreuzung in Fahrtrichtung Schweinern von der Straßenmeisterei saniert und erneuert wurde. Beim Kreuzungsbereich wurde eine „Bypass-Lösung“ für den Straßenverkehr geschaffen.

Zur Zeit wird der Gehsteig entlang der Landesstraße 100 zwischen Kleinhain und Zagging saniert. Im Zuge der Erneuerung wird auch der Lichtwellenleiter-Bau vorangetrieben, man pflegt Leerverrohrung ein.

Ab Montag, 9. September, 6 Uhr, wird dann die Landesstraße 100 selbst saniert. Die Arbeiten werden rund sechs Wochen dauern. Dabei kommt es zu einer teilweisen Straßensperre im Bereich Ortsende Zagging bis Ortsende Kleinhain, wobei voraussichtlich in den ersten vier Wochen eine Ampelregelung eingerichtet wird. Und demnächst wird auch die Hainerstraße von Hain in Richtung Radlberg saniert. Sobald die wasserrechtliche Bewilligung vorliegt, mit dieser wird für Mitte September gerechnet, werden die Arbeiten beginnen.