Ein Garten für alle Bürger. Auf einem Areal von 1.200 Quadratmetern darf die Bevölkerung künftig alles einpflanzen, was das Herz begehrt. Am 6. April findet dazu ein Informationsabend statt.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 13. März 2017 (12:11)
NOEN, privat
Freuten sich über die Grundstücks-Übergabe: die Eigentümer-Familie Egger, die Sprecher vom Gemeinschaftsgarten-Team Heidi Zöchinger, Liesl und Erich Schuh sowie engagierte Mitglieder.

In der Gemeinde Wölbling wird es schon bald einen Garten für alle Gemeindebürger geben. Auf einem 1.200 Quadratmeter großen Grundstück mitten im Ortskern – gleich neben Kirche und Schule in der Kirchengasse - darf sich die Bevölkerung mit grünem Daumen künftig austoben. „Mitmachen dürfen alle Interessierten aus Wölbling und der Umgebung“, sagt Bernhard Fellner, einer der Initiatoren, von der Bürgerliste MITeinander.

„Der Wunsch nach einem Gemeinschaftsgarten war in der Bevölkerung schon länger da“, meint Fellner. Die Bürgerliste habe jetzt die Initiative ergriffen und sich mit der Umsetzung befasst, so Fellner. Kürzlich fand die Unterzeichnung des Pachtvertrages mit der Eigentümerfamilie Egger statt. Das Projekt betreuen Heidi Zöchinger sowie Liesl und Erich Schuh von der Bürgerliste – sie sind für die Ansprechpartner für die künftige Bepflanzung und Bewirtschaftung des Areals.

Am Donnerstag, 6. April, wird es einen Infoabend zum Thema Gemeinschaftsgarten geben. „Dabei soll herausgefunden werden, wer aktiv mitgestalten will und welcher Umfang in welchen Einheiten realisiert werden kann“, sagt Fellner. Mit der weiteren Planung befasst sich aktuell das Team „Gemeinschaftsgarten“ vom Verein Wölbling MITeinander.

Eine Vorgabe ist aber bereits jetzt schon fix: Nämlich, dass der Garten zu 100 Prozent biologisch bewirtschaftet werden soll.