Pruscha ist Meister. Zum ersten Mal erreichte der Hilpersdorfer Floriani die schnellste Zeit und sicherte sich in OÖ den Titel im Einer-Bewerb.

Von Günther Schwab. Erstellt am 22. Juli 2017 (02:21)
Die diesjährige Zillensaison ist bislang überaus erfolgreich verlaufen. Die Hilpersdorfer „Paradezillenfahrer“ Josef Pruscha und Alfred Müllner (Bildmitte, von links) fuhren bei den oberösterreichischen Landeswasserwehrleistungsbewerben in Mitterkirchen an der Donau tolle Platzierungen und auch Landesmeistertitel in der Gästeklasse ein.
NOEN, privat

Die Hilpersdorfer Paradezillenfahrer Josef Pruscha und Alfred Müllner können auch heuer auf eine bisher sehr erfolgreiche Zillensaison zurückblicken. Bei den 56. OÖ Landeswasserwehrleistungsbewerben in Mitterkirchen an der Donau erreichte das erfolgreiche Duo der Freiwilligen Feuerwehr Hilpersdorf drei Top-Platzierungen. Bei einem Starterfeld von über 1.000 Zillen Besatzungen wurde in der Klasse „Bronze B Gäste“ der dritte Platz und in der Kategorie „Silber B Gäste“ der Landesmeistertitel eingefahren. Im „Zillen-Einer B Gäste“ fuhr Josef Pruscha sogar die allerschnellste Zeit und krönte sich erstmalig zum Landesmeister im Zillenfahren in OÖ.

Aber nicht nur beim Wasserdienst hat es seitens der Feuerwehr Hilpersdorf zahlreiche Trainingseinheiten gegeben. Auch bei den 67. NÖ Landesfeuerwehrleistungswettkämpfen in St. Pölten nahm die aktive Wehr mit zwölf Silberhelmen an den Bronze- und Silberbewerben teil. Dabei erreichten sechs Hilpersdorfer Florianis, Wolfgang Metze, Josef Mairhofer, Thomas Heinrich, Lukas und Christoph Powondra sowie Matthias Rossecker, das begehrte Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. „Letztlich hat sich das konsequente Training bezahlt gemacht und wir konnten mit unserer Wettkampfgruppe als beste Feuerwehr der Stadtgemeinde Traismauer überzeugen“, so Feuerwehrkommandant Josef Pruscha.

In den nächsten Wochen stehen die Vorbereitungen auf die 61. NÖ Landeswasserdienstleistungsbewerbe, die heuer von 24. bis 27. August 2017 in Angern an der March stattfinden werden, im Mittelpunkt der Übungseinheiten der Zillenfahrer Alfred Müllner und Josef Pruscha.

Unmittelbar nach dem Ende der Zillensaison findet von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. September, am Areal des Feuerwehrhauses das Fest der Feuerwehr Hilpersdorf statt. Der Reinerlös der Veranstaltung wird wiederum für den Ankauf von Ausrüstungsgegenständen verwendet werden.