Banken-Fusion ist endgültig besiegelt. Herzogenburg/Kapelln und Region St. Pölten verschmelzen.

Von Alex Erber. Erstellt am 04. Juni 2019 (04:38)
APA, Helmut Fohringer
Symbolbild

Bei der Generalversammlung haben die 75 anwesenden Mitglieder der Raiffeisenbank Herzogenburg-Kapelln die Fusion mit der Raiffeisenbank Region St. Pölten beschlossen; und zwar einstimmig. Eine intensive Analyse der Struktur beider Banken habe gezeigt, dass eine Bündelung der Kräfte Sinn macht.

Wie versichert worden ist, wird es im Zusammenhang mit der Verschmelzung zu keiner Schließung von Filialen kommen.

Auch alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Banken-Fusion auch gut für Bank-Kunden?