"Kulturfest Traisental": Ein Kulturfest der Superlative. Schloss Walpersdorf und Stift Herzogenburg sind Schauplätze von klassischen Konzerten mit Top-Künstlern.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 10. Juli 2018 (04:29)
NOEN
Die junge Einöder Künstlerin Magdalena Bernhard ist im Festsaal des Stiftes Herzogenburg beim Konzert „Meine Seele hört im Sehen“ zu hören.

Im Rahmen vom „Kulturfest Traisental“ gibt es in den nächsten Tagen vier ausgezeichnete Konzerte.

„Meine Seele hört im Sehen“ mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann, findet am Donnerstag, 19. Juli, im Festsaal des Stiftes Herzogenburg statt. Die ausführenden Künstler sind der Tenor Daniel Johannsen, Balázs Máté am Violoncello, David Drabek an der Barockvioline, Jeremy Joseph am Cembalo und Magdalena Bernhard aus Einöd an der Viola.

Bei der Liedergala „Von Heiligen und Wahnsinnigen“ am Freitag, 20. Juli, im Festsaal des Schlosses Walpersdorf singt die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager ausgewählte Lieder von Schubert, Brahms, Schumann und Wolf. Am Klavier begleitet wird die Kammersängerin vom jungen Österreicher Elias Gillesberger, der trotz seiner Jugend bereits zu ihren Lieblingsbegleitern zählt.

Am Samstag, 21. Juli, gibt es um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Walpersdorf ein philharmonisches Feuerwerk unter dem Motto „Mission Possible – A Film Music Time Machine“. Die „Philharmonic Five“, Tibor Kovác, Violine, Gerhard Marschner, Viola, Christopher Hinterhuber, Klavier, Ekatarina Frolova, Violine, und Peter Somodari präsentieren Werke von Georges Bizet, Camille Saint Saens, Sergej Prokofjew, John Willams und Erich Wolfgang Korngold.

Nach diesem Konzert spielt im Schlosshof die „Ausseer Bradlmusi“.

Am Sonntag, 22. Juli, gibt es um 9 Uhr in der Schlosskirche eine Messfeier mit dem Motettenchor Herzogenburg, dem gemischten Chor des Gesangs-, Musik- und Theatervereins Furth-Palt, dem Kirchenchor Stein an der Donau und einem Bläserensemble. Die Leitung hat Otto Schandl inne.

„Philharmonische Tanzmatinee“

Um 11 Uhr steht dann im Festsaal des Schlosses die „Philharmonische Tanzmatinee“ auf dem Programm. Das Wiener Geigenquartett mit Günter Seifert, Michael Strasser, Milan Setena und Josef Pitzek spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Lanner, Johannes Brahms, Johann Strauss Vater und Sohn sowie Franz Schubert.

Karten zu 35 und 25 Euro für alle Aufführungen gibt es unter 0677/61969242 oder unter tickets@schloss-walpersdorf.at. Von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. Juli, findet im Schloss Walpersdorf auch eine Fotoausstellung von Marius Höfinger, Lukas Lorenz und Jascha Süss statt. Und da alles in einem feinen Rahmen, der die Möglichkeit gibt, die Seele baumeln zu lassen. Lokale Schmankerl und exzellente regionale Weine der Traisentaler Winzer umrahmen das Kulturfest.