Sporttrainer hortete Kinderpornos. Mann kassierte bedingte Haftstrafe im Ausmaß von sieben Monaten.

Von Alex Erber. Erstellt am 29. August 2017 (05:51)
APA (dpa)

300 Bilddateien und sechs Videodateien hat ein 49-Jähriger auf seine Mobiltelefone und sein Tablet geladen und teilweise auch verbreitet. Wegen der pornografischen Darstellung Minderjähriger musste er sich in der Vorwoche in einem Prozess am Landesgericht St. Pölten verantworten. Der Mann zeigte sich in vollem Umfang geständig.

Er kassierte eine bedingte Haftstrafe im Ausmaß von sieben Monaten, überdies muss der Angeklagte 1.200 Euro Geldbuße leisten.

Mehr über den Verlauf des Prozesses in St. Pölten lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der NÖN, sowie im aktuellen ePaper.