Steininger: „War überrascht, dass es so schnell ging“. Statzendorfs designierter Ortschef Wolfgang Steininger hat einige Nächte darüber schlafen müssen, ehe er neue Aufgabe annahm.

Von Alex Erber. Erstellt am 05. Juni 2019 (04:26)
SP
Wolfgang Steininger ist Statzendorfs designierter Bürgermeister.

Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Michael Küttner findet am Dienstag, 11. Juni, eine außerordentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Dabei wird der bisherige Vizebürgermeister Wolfgang Steininger zum Ortschef gewählt.

NÖN: Waren Sie überrascht, als Michael Küttner mitteilte, dass er aufhören wird?
Wolfgang Steininger: Ich wusste natürlich, dass sich Michael Küttner Gedanken über seine Gesundheit macht. Dass es aber derart schnell ging, hat mich echt überrascht. Ich habe die Nachfolge aber nicht kurzfristig zugesagt. Erst haben wir uns intern beraten, ich habe mit meiner Familie gesprochen und nicht zuletzt die Lage mit meinem Arbeitgeber, der Firma CSA in Herzogenburg, erörtert. Denn ohne Arbeitgeber geht hier gar nichts. Und dann habe ich noch ein paar Tage darüber geschlafen, ehe ich gesagt habe, okay, ich stelle mich zur Verfügung.

Gibt es bis zur Gemeinderatswahl Anfang des kommenden Jahres noch eigene Projekte, die Sie verwirklichen möchten?
Nein, denn es ist eigentlich alles auf Schiene. Viele Dinge, die Michael Küttner eingeleitet hat, sind im Laufen. Dazu zählt beispielsweise das Glasfaserprojekt, wo derzeit gerade der Check gemacht wird, wie es mit den Anschlüssen aussieht.

Wünsche kann man ja immer äußern

Ihr Vorgänger hat in seinem Abschiedsschreiben an die Gemeindebürger ein gemeinsames Haus für die Feuerwehren Statzendorf und Kuffern zum Thema gemacht. Das würde eine Fusion der Wehren voraussetzen. Wie stehen Sie dazu?
Küttner hat gemeint, dass das Ganze sein Wunsch sei. Wünsche kann man ja immer äußern. Sicher wäre es schön, aber das ist eine Angelegenheit der Feuerwehren, in die ich mich nicht einmischen werde.

Apropos Feuerwehr: Wie ist der Stand der Dinge in Sachen Grundstück für ein neues Haus für die Feuerwehr Statzendorf?
Die Verhandlungen laufen, mehr möchte ich gegenwärtig nicht sagen.

Wer wird Ihr Nachfolger als Vizebürgermeister?
Wir hatten bereits eine Lösung, doch aus gesundheitlichen Gründen gibt es diese Lösung nun nicht mehr. Wir werden uns daher am Dienstag, 4. Juni, zu einer nochmaligen Sitzung treffen, in der diese Personalfrage entschieden wird und auch geklärt wird, wer neu in den Gemeinderat einzieht.