Dank Zivilcourage wurde Plakatdieb erwischt. In Traismauer hielt aufmerksamer Zeuge den mutmaßlichen Täter mit Kamera fest.

Von Alex Erber. Erstellt am 10. Oktober 2017 (05:48)
Die Faust gegen den Fotografen nutzte wenig: Der aufmerksame Bürger erstattete Anzeige bei der Polizei.
NOEN, privat

Nach einer Serie von Vandalen-Akten an FP-Plakaten in der Region ist im Wahlkampf-Finish ein mutmaßlicher Täter geschnappt worden.

Ein aufmerksamer Bürger ertappte in Traismauer einen dreisten Plakat-Dieb auf frischer Tat, fotografierte diesen und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Plakat-Zerstörungen oder gar Diebstähle sind kein Kavaliersdelikt

„Plakat-Zerstörungen oder gar Diebstähle sind kein Kavaliersdelikt und offenbaren noch dazu ein katastrophales Demokratieverständnis der Täter. Offenbar sind bei manchen politischen Gegnern nahezu alle Hemmungen gefallen, anders kann die immer wieder auftretenden Vandalen-Akte an unseren Plakaten nicht erklären“, so FP-Bezirksparteiobmann-Stellvertreter Gemeinderat Thomas Rupp. Zuletzt hatten Unbekannte, wie berichtet, in Kuffern ihre Zerstörwut ausgelebt.

Rupp hebt Zivilcourage hervor

Rupp spricht dem Bürger Dank aus, der die Tat nicht nur beobachtete, sondern dokumentierte und anzeigte: „Er hat ein hohes Maß an Zivilcourage gezeigt, nur so ist es jetzt gelungen, einen mutmaßlichen Täter dingfest zu machen“, schließt Thomas Rupp.

Der Ertappte, für den die Unschuldsvermutung gilt, zeigte sich bei der polizeilichen Einvernahme geständig.