Stadtbücherei hat eine neue Leiterin. Tanja Warlich hat Birgit Taube abgelöst: „Als leidenschaftliche Leserin habe ich Hobby zum Beruf machen können.“

Von Günther Schwab. Erstellt am 10. August 2019 (03:27)
Das Traismaurer Büchereiteam ist deutlich größer geworden: Josefa Alfons, Kerstin Moser, Hildegard Cirit, Gerlinde Winkler, Birgit Taube, Catherine Neuhauser, die neue Büchereileiterin Tanja Warlich, Eveline Beisteiner und Marion Ziselsberger (von links).
Günther Schwab

Im Zuge der Aufwertung des Postens der Leitung der Stadtbücherei in Kombination mit der Assistenz der Musikschulleitung ist es zu einem Wechsel an der Spitze gekommen. Tanja Warlich diese Funktion vor Kurzem übernommen. Sie ist somit die Nachfolgerin von Birgit Taube, die weiterhin im Büchereiteam mitarbeiten wird.

„Unser Ziel ist es, die begonnene Modernisierung und Aktualisierung weiter fortzuführen. Für das kommende Jahr möchten wir einige Veranstaltungen anbieten, um die Stadtbücherei als Ort der Begegnung für Jung und Alt zu gestalten“, erklärt Tanja Warlich im NÖN-Gespräch.

Als leidenschaftliche Leserin habe sie nun auch ihr liebstes Hobby zum Beruf machen können.

Ursprünglich hat Tanja Warlich an der Fachhochschule IMC Krems „Gesundheitsmanagement“ mit dem Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Versicherungsmanagement studiert. Nach dem Abschluss hat sie rund sechs Jahre als Produktmanagerin für den Fachbereich Hilfe und Pflege in der Landesgeschäftsstelle des NÖ Hilfswerks gearbeitet.

Schriftführerin beim Eltern-Kind-Zentrum

Während ihrer ersten Karenzzeit hat Warlich mit der ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstand des Eltern-Kind-Zentrums Zwergenstube Traismauer begonnen. „Als Schriftführerin waren meine Aufgaben die Planung, Organisation und Leitung von Angeboten des Eltern-Kind-Zentrums. Dazu zählten Veranstaltungen (Laternenfest, Sommerfest), die Spielgruppe „Kletterzwerge“ und Workshops, außerdem die Budgeterstellung sowie die Öffentlichkeitsarbeit.“

Weiters: „Da mir die Arbeit mit Kindern große Freude bereitet hat, habe ich in der Karenzzeit meiner zweiten Tochter die Ausbildung zur Elementarpädagogin am Sacré Coeur Pressbaum mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen, ich bin also auch ausgebildete Kindergartenpädagogin.“

Derzeit plant das Büchereiteam bereits eifrig und intensiv die nächsten Aktivitäten. „In den Ferien bieten wir für Kinder ein besonderes Schmankerl: den Eispass. Für jeden Büchereibesuch wird ein Stempel vergeben. Bei fünf Stempel können die Kinder eine kostenlose Kugel Eis im Café Herbert’s holen“, so Tanja Warlich abschließend.

Die nächste Veranstaltung mit dem Titel „Lesen und Basteln“ findet am Freitag, 6. September, um 15 Uhr statt.