Von Fotos bis Grafiken: „Fine Art“ stellte Programm vor. Kunstverein „Fine Art“ hat sein Programm für den Herbst vorgestellt.

Von Günther Schwab. Erstellt am 11. September 2019 (04:13)
Günther Schwab
Seit fast zehn Jahren stellt der Kunstverein „Fine Art“ eine Bereicherung für das Kulturgeschehen in Traismauer dar. Auch das diesjährige Herbstprogramm kann mit zahlreichen Attraktionen aufwarten. Im Bild: Obmann Bernhard Schneider, Konrad Stania, der Künstler Ilkin Huseynov, Heidrun Schlögl (Orte Architekturnetzwerk NÖ) sowie der „Hausherr“ und Obmann-Stellvertreter Martin Lutz (von links).

Ein vielfältiges Programm hat der Kunstverein „Fine Art“ für die Herbstmonate zusammengestellt. Es umfasst Ausstellungen und Konzerte.

Seit knapp zehn Jahren ist das „10er-Haus“ in der Innenstadt der Sitz des Kunstvereins. Bereits 1996 begannen Inge und Franz Zauchinger in ihrem Haus in Krems-Stein eine intensive Ausstellungstätigkeit. Ständig steigende Besucherzahlen sprengten den Rahmen der verfügbaren Räumlichkeiten und der Wunsch, großformatige Bilder und Skulpturen zu präsentieren, gaben den Anstoß, gemeinsam mit Martin Lutz aus Traismauer den Verein „Fine Art Galerie- und Kunstverein“ zu gründen.

Kulturpreis als Anerkennung erhalten

Durch den Erwerb und die anschließende Generalsanierung des „10er Hauses“ sowie die entsprechende Adaptierung schufen Martin und Erna Lutz die Voraussetzungen, um den Kunstverein in Traismauer zu etablieren. Mehrere Räume wurden für Ausstellungszwecke und Konzertabende adaptiert und seither haben bereits zahlreiche gut besuchte Ausstellungen und Konzerte im 10er-Haus stattgefunden. In Anerkennung für ihr Engagement hat die Galerie 2015 den Kulturpreis des Landes NÖ erhalten.

Auch in den nächsten Monaten kann der Verein mit mehreren tollen Ausstellungen und Konzerten aufwarten.

Den Anfang macht die Ausstellung „Human Impact on Landscape and Living Spaces“ des Künstlers Ilkin Huseynov (Fotografie; zu sehen ab Freitag, 27. September), die in Kooperation mit „Orte Architekturnetzwerk NÖ“ arrangiert wird.

Ab dem Freitag, 18. Oktober, wird die Künstlerin Margit Taus ihre Werke (Malerei, Grafik und Objekte) ausstellen.

Erstes Konzert findet am 11. Oktober statt

Den Ausstellungsreigen beschließen ab Freitag, 22. November, die Fotografen Ibra Ibrahimovič, der in seinen künstlerischen Werken mit den Medien Fotografie und Film auf die Lebensumstände und Fragen der Umwelt eingehen wird, und Wolfgang Mayerhoffer.

„Neben den Ausstellungen wird es wieder eine Reihe von Konzerten geben. So werden etwa die ,Guitar Drivers‘ bestehend aus Karl Ritter, Otto Lechner und Melissa Coleman, am Freitag, 11. Oktober, in der Fine-Art-Galerie zu Gast sein“, blickt Kunstvereins-Obmann Bernhard Schneider voraus. Es folgen Mamadou Diabates „Percussion Mania“ am Freitag, 25. Oktober, sowie „Purple is the Color“, ein Quartett rund um den Ausnahme-Pianisten Simon Raab am 29. November.

Abgerundet wird das Herbstprogramm mit zwei Vorträgen von Reinhard Prenn (6. und 20. Oktober), der sich mit beeindruckenden Bildern mit dem Klimawandel am Beispiel der Pasterze auseinandersetzt.