In Herzogenburg gehen Lichter aus: Polizei ermittelt. Unbekannte Täter beschädigen die Schaltschränke, jetzt ermittelt die Polizei.

Von Alex Erber. Erstellt am 26. August 2020 (12:15)
Symbolbild
Symbolbild

Die Stadtgemeinde Herzogenburg ist in den vergangenen Tagen und Wochen laufend Opfer mutwilliger Beschädigungen an Schaltschränken geworden. Diese Schränke versorgen die Straßenbeleuchtung, in weiterer Folge kommt es dadurch zu Ausfällen bei der Straßenbeleuchtung.

Beschädigungen verursachen teure Reparaturkosten

Auf Meldungen von AnraineAnrainern folgten Erhebungen durch Mitarbeiter der Stadtgemeinde. Bürgermeister Christoph Artner: „Dabei wurde festgestellt, dass keine technischen Fehler zu den Problemen führten. Auslöser der Ausfälle bei der Straßenbeleuchtung sind eindeutig mutwillige Veränderungen in den Schaltschränken. Diese Beschädigungen, die teure Reparaturkosten verursachen, haben wir der Polizei zur Anzeige gebracht.“

Die Kriminalisten haben die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Die Stadtgemeinde bittet um Verständnis bei den jeweils Betroffenen. Chirstoph Artner: „Es liegt weder an uns, noch an jener Firma, die derzeit die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED vornimmt. Schuld sind einzig und allein jene Täter, die unverschämt an den Schaltschränken hantieren.“