Hilferuf: Wo ist Marija?

Aktualisiert am 12. Juni 2022 | 10:27
Lesezeit: 2 Min
Marija Suchmeldung
Foto: privat
Zwölfjähriges Mädchen ist seit Pfingstmontag aus St. Pölten abgängig. Bis dato gibt es von ihr kein Lebenszeichen.
Werbung
Anzeige

Wo ist Marija Stankovic? Diese Frage bewegt Familie, Verwandte, Freude. Die Zwölfjährige ist seit Pfingstmontag aus St. Pölten abgängig. Ihre Tante Tina hat nun über soziale Medien eine groß angelegte Suche gestartet.

Vermutet wird das Mädchen, das etwa älter aussieht als es tatsächlich ist, in Wien: „Das ist aber wirklich nur eine Vermutung, Tatsache ist, dass es seit Montag nichts Greifbares gibt“, sagt ihre Tante im NÖN-Gespräch. Offenbar sei sie nicht in Not: „Scheinbar wurde sie schon öfter gesehen, allerdings ist sie noch immer untergetaucht“, so Tina Stankovic am Sonntag.

Marija Suchmeldung
Foto: privat

Anzeige bei der Polizei ist erstattet worden. Dort nimmt man den Fall selbstverständlich sehr ernst: „Es hat zuletzt Hinweise gegeben, dass sich das Mädchen in der Bundeshauptstadt befindet“, heißt es seitens der Landespolizeidirektion. Hinweise über den Aufenthaltsort von Marija nimmt jede Polizeidienststelle in Österreich entgegen.

Marija Stankovic ist 1,54 Meter groß, 55 Kilogramm schwer, hat dunkelblonde schulterlange Haare und braune Augen. Erkennungsmerkmale sind ihre weiß-schwarzen Turnschuhe, auf denen mit Kugelschreiber Namen verewigt wurden. Sie hat das Haus mit einer breiteren, hellen Jeans mit Löchern und einem gräulich grünen Kapuzenpullover verlassen. Ihre Tasche ist schwarz, elegant, etwas größer und hat auf der Schnalle ebenfalls schwarze Fransen.

Werbung