Verjüngung im ÖKB-Hauptbezirk St. Pölten. Langjähriger Obmann Franz Sandler kandidierte nicht mehr, zum Nachfolger wurde Herbert Kraushofer gewählt.

Von Alex Erber. Erstellt am 09. September 2021 (05:11)
440_0008_8169735_hzg36trais_oekb_hauptbezirkstag01.jpg
Im Mittelpunkt der diesjährigen Hauptbezirkstagung standen die Berichte der Bezirksobmänner und des Hauptbezirksobmannes als auch die Neuwahlen des Hauptbezirksvorstandes. Dabei wurde ein Generationswechsel vollzogen und ein stark verjüngter neuer Vorstand gewählt. Im Bild: Christian Sandler, Landespräsident Josef Pfleger, Christian Poschmaier, Anna Kraushofer, Nationalratsabgeordneter Fritz Ofenauer, der neue Hauptbezirksobmann Herbert Kraushofer, Thomas Ziering, Andreas Kattmer und Günther Schwab (von links).
NÖN

Im Rahmen der diesjährigen Hauptbezirkstagung des ÖKB im Gasthof Kleemann in Markersdorf standen Referate der Bezirksobmänner und des Hauptbezirksobmanns über die vergangenen zwei Jahre sowie Neuwahlen im Mittelpunkt.

Zu Beginn begrüßte Hauptbezirksobmann Franz Sandler mehrere Ehrengäste, unter ihnen den Nationalratsabgeordneten und Bürgermeister von Markersdorf Friedrich Ofenauer, den St. Pöltner Vizebürgermeister Matthias Adl, ÖKB-Landespräsidenten Josef Pfleger, ÖKB-Viertelspräsidenten Augustin Hüdl, Landeskommandanten Herbert Kraushofer, die Bezirksobmänner Alois Geppl (Neulengbach), Thomas Ziering (St. Pölten) und Franz Schweitzer (Herzogenburg), Ehrenmitglieder sowie zahlreiche Vereinsfunktionäre.

Mitgliederstand ist deutlich gesunken

„Insgesamt können wir auf ein ereignisreiches Jahr 2019 mit zahlreichen Aktivitäten im Hauptbezirk zurückblicken. Die vergangenen eineinhalb Jahre waren vor allem durch Corona geprägt. Es konnten nur wenige Aktivitäten durchgeführt werden“ erklärte Hauptbezirksobmann Franz Sandler in seiner Berichterstattung.

In den vergangenen beiden Jahren habe man sichr von zahlreichen verdienten Mitgliedern verabschieden müssen.

Das hat Auswirkungen auf den Mitgliederstand. Ende 2018 waren 2.018 Personen Mitglied beim ÖKB, nun sind es 2.605. „Dies ist leider alles andere als erfreulich und liegt auch zum Teil in der aktuellen Pandemie begründet“, so Sandler.

Derzeit sind auch 314 Frauen aktive Vereinsmitglieder im Hauptbezirk St. Pölten.

Wesentlich erfreulicher sind die Sammlungen bei Allerheiligen und andere Aktivitäten verlaufen und es konnte eine stattliche Summe an Spenden gesammelt und an mehrere Institutionen übergeben werden.

In den Referaten der Bezirksobmänner und des Landespräsidenten wurde die aktuelle Situation des ÖKB angesprochen und einmal mehr die Mitgliederwerbung thematisiert. Im Wesentlichen soll es mehrere Initiativen geben, um den Bestand des ÖKB zu sichern. Vorstände zu verjüngen, verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen sollen dazu beitragen, um wieder neue Mitglieder zu gewinnen.

Der Vorstand wurde einstimmig gewählt

Der ÖKB-Hauptbezirk St. Pölten besteht aus vier Bezirksverbänden (Gerichtsbezirke): Neulengbach, Kirchberg an der Pielach, Herzogenburg, St. Pölten.

Bei den Neuwahlen wurde der Vorstand gewählt und ein Generationswechsel vollzogen. Herbert Kraushofer ist einstimmig zum neuen Hauptbezirksobmann gewählt worden

Auch fast sämtliche weitere Funktionen im Vorstand wurden neu besetzt und einstimmig gewählt.

Ein weiterer Höhepunkt der Tagung war die Ehrung von dem langjährigen Bezirksobmann und Hauptbezirksobmann Franz Sandler, der für seine langjährige verdienstvolle Tätigkeit das Bundesehrenkreuz in Silber überreicht bekam, wozu auch Nationalratsabgeordneter Fritz Ofenauer in seiner Grußbotschaft mit herzlichen Worten gratulierte.