Kulturfest Traisental zog viele Gäste an. Vereinsobfrau und künstlerischer Leiter sind sich einig: „Wir waren mit dem Dargebotenen und dem Publikumszuspruch zufrieden.“

Von Hans Kopitz. Erstellt am 11. August 2019 (03:24)
Höfinger
Bei der Abschlussmatinee im Walpersdorfer Schlossgarten: Franz Bartolomey, Dalina Ugarte, Veronika Hagen, Matthias Bartolomey, Marialuise Koch, Sophie Druml, Florian Moser, Wolfram Geyer, Benjamin Schmid, Harald Kosik und Roberto di Ronza (von links).

Mit einer Messfeier mit musikalischer Gestaltung in der Walpersdorfer Schlosskapelle und der Abschlussmatinee im Festsaal des Schlosses ging das Kulturfest Traisental 2019 zu Ende. Wenn man den Auftritt der „Stifta Geigenmusi“ in Heiligenkreuz-Gutenbrunn dazurechnet, gab es acht Programmpunkte, bei denen für jeden Musikliebhaber etwas dabei war. Die Obfrau des Vereins „Kultur Schloss Walpersdorf“, Marieluise Koch, und der künstlerische Leiter, Harald Kosik unisono: „Wir sind mit dem Gebotenen und vor allem mit dem Publikumszuspruch vollauf zufrieden.“

Das Kulturfest Traisental hatte zum bereits vierten Mal die Lebensfreude als zentrales Thema. Klassische Musik, Kabarett, Volksmusik, Zeitgenössisches, Country-Music und regionale kulinarische Angebote verwandelten das Schloss in eine kulturelle Genusszone. Das Stift Herzogenburg und die Wallfahrtskirche Heiligenkreuz-Gutenbrunn öffneten zu diesem Kulturfest ebenfalls ihre Pforten. Lokale Schmankerl und der exzellente Wein der Traisental-Winzer umrahmten dieses Event.

Start war im Festsaal des Stiftes Herzogenburg, wo Solisten des „Bach Consort Wien“ unter dem Titel „Wie Gott in Frankreich“ das Publikum begeisterten. Die Haydn-Philharmonie mit der Startrompeterin Selina Ott spielte in der Wallfahrtskirche Heiligenkreuz-Gutenbrunn unter dem Titel „Mit Pauken und Trompeten“ Werke von Joseph Haydn, darunter auch die Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“.

Heiratsantrag auf der Bühne

Daniel Gutmann brachte mit dem Simply-Quartett im Festsaal des Schlosses Walpersdorf „Silberne Saiten im Abendpurpur“ und anschließend mit seiner „Groovecake Factory“ im Schlossgarten „Straight outta Texas“. Völlig überrascht waren an diesem Abend alle Konzertbesucher, als Daniel im Festsaal nach seinem Auftritt alle Gäste bat, kurz die Augen zu schließen. Als sie sie wieder öffnen durften, stand er vor seiner Liebsten Tatjana – und machte ihr einen romantischen Heiratsantrag. Da flossen einige Tränen, zumindest unter den weiblichen Besuchern.

Die weltbekannte Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager zeigt sich von ihrer komödiantischen Seite: Dabei traf Klassik auf Komik beim Programm „Der Tod eines Pudels“ mit Alfred Dorfer.

Nun darf man sich bereits auf den nächsten Höhepunkt freuen: Es ist die „Junge Liedergala“ am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses. Die österreichische Mezzosopranistin Ida Aldrian und der vielfach preisgekrönte junge Bariton Konstantin Krimmel aus Deutschland präsentieren beim „Jungen Podium“ ausgewählte Sololieder und Duette von Brahms, Schubert, Schumann und Marx. Ihr Partner am Flügel ist einer der weltweit renommiertesten Liedbegleiter, Helmut Deutsch.