Einstimmung auf den Advent in Herzogenburg. In Herzogenburg wird es wieder „g‘miatlich“, in Ossarn feiert man das 25-Jahr-Jubiläum.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 25. November 2019 (10:29)
pixabay.com

Am kommenden Wochenende wird es wieder „g‘miatlich“. Außerdem findet der 25. Ossarner Adventmarkt statt.

Evelyne Moser-Bruckner: „Freuen uns auf die zwölfte Auflage des „G‘miatlichen Advents.“
NOEN

In der Stiftsstadt lädt die Interessensgemeinschaft der Wirtschaft mit Obfrau Evelyne Moser-Bruckner an der Spitze am Freitag, 29., und Samstag, 30. November, sowie am Sonntag, 1. Dezember, zum „G’miatlichen Advent“. Schauplätze sind der Kirchenplatz, das Pfarrzentrum und die Schupfengalerie.

Am Freitag, 29. November, steigt um 16 Uhr die formlose Eröffnung des Adventmarktes, um 18 Uhr gibt es eine besinnliche Einstimmung und Adventkranzsegnung mit dem Singkreis der Pfarre in der Stiftskirche. Um 19 Uhr erfolgt die feierliche Eröffnung durch Propst Petrus Stockinger mit musikalischer Umrahmung am Kirchenplatz. Um 20 Uhr sind weihnachtliche Rhythmen mit der Gruppe „Imagine“ am Kirchenplatz zu hören.

Am Samstag, 30. November, wird von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr ein weihnachtlicher Workshop bei Farben-Figl in der St. Pöltner Straße angeboten, um 15.30 Uhr gibt es das Puppentheater „Zauberdrache“ in der Schupfengalerie.

Christbaum wird zum ersten Mal beleuchtet

Ab 16 Uhr öffnet der Adventmarkt, um 17.30 Uhr wird am Rathausplatz die traditionelle Christbaum-Erstbeleuchtung mit Adventsingen der Kinder der Volks- und Neuen Mittelschule vorgenommen, ab 18 Uhr ist eine Bläsergruppe zwischen Kirchenplatz und Schupfengalerie unterwegs. Um 19 Uhr spielen Wiener Zitherensembles in der Stiftskirche auf, ab 20 Uhr die „Royal-Sound- Group“ am Kirchenplatz.

Am Sonntag, 1. Dezember, ist um 9.30 Uhr Familiengottesdienst in der Stiftskirche und um 11 Uhr bringen im Augustinussaal die Volksschulkinder unter dem Titel „Theodor, der Tannenbaum“ musikalische Geschichten im Advent. Um 14 Uhr öffnet der Adventmarkt seine Pforten. Um 15.30 Uhr spielt Matthias Weber mit seiner Band am Kirchenplatz. Um 17 Uhr kommt der Nikolaus am Kirchenplatz, um 17.30 Uhr ist Perchtenlauf mit dem Perchtenverein „Tiefental Pass“ aus Traisen und um 18.30 Uhr erfolgt der Abschluss mit der Abendmesse in der Stiftskirche.

Sonja Hackl: „Unsere traditionelle Veranstaltung hat dörflichen Charakter bewahrt.“
NOEN

Am Sonntag, 1. Dezember, findet am Dorfplatz rund um die Kapelle der 25. Ossarner Adventmarkt statt, deshalb hat der Verein zur Ossarner Dorfbelebung rund um die ehemalige Kulturstadträtin Sonja Hackl auch einen besonderen Grund zu feiern. Wer Romantik im Dorf erleben möchte, ist hier genau richtig. Es werden ausschließlich selbst erzeugte und produzierte Waren angeboten – wie Mehlspeisen, Advent- und Weihnachtsgestecke, Basteleien aus Ton und Holz, Misteln, Windbäckerei, süße Waffeln, Maroni und Lebkuchenhäuser.

Bereits um 13.30 Uhr findet eine Adventkranzsegnung in der Kapelle statt. Unter dem Motto: „Wenn der Christbaum wieder am Dorfplatz steht“ wird auch der Ossarner Adventchor wie in den 24 Jahren zuvor für die musikalische Umrahmung ab 16.45 Uhr sorgen. Die kleinen Besucher erwartet ein Kinderprogramm, das praktisch keine Wünsche offen lässt.

Umfrage beendet

  • Besucht ihr die Adventmärkte in der Region?