10.000 Euro für die Hollabrunner Rotkreuz-Tafel. Den Reinerlös seines jährlichen Benefiz-Golfturniers spendete der Rotary-Club Hollabrunn-Weinland der Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes Hollabrunn. Eine stolze Summe, für die sich die Rotkreuz-Führung herzlich bedankte.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 18. Oktober 2020 (12:21)
Rotary-Präsident Martin Luidolt überbrachte die Spende an Stefan Grusch, Martin Nigischer (r.) und Gabriele Schönauer.
Rotes Kreuz Hollabrunn

Präsident Martin Luidolt überreichte einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an Bezirksstellenleiter Stefan Grusch und dessen Stellvertreter Martin Nigischer. Gabriele Schönauer, Fachbereichsleiterin für den Gesundheits- und Sozialdienst in Hollabrunn, dankte ebenso für die außerordentlich großzügige Unterstützung.
„Die Versorgung von Menschen in Notsituationen wurde dadurch gesichert und es können etwaige Zukäufe von Hygieneartikel und Lebensmittel getätigt werden“, freut sie sich.

Weiters werden mit dem Geld anfallende Kosten für die Instandhaltung der Fahrzeuge sowie die Treibstoffkosten gedeckt, schildert Grusch. „In den letzten Monaten war es durch die Corona-Krise einigen Klienten aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Risikogruppe nicht möglich, die Ausgabe zu besuchen, und diesen Menschen wurden die Lebensmittel nach Hause geliefert.“

Der Rotary-Club tritt seit Beginn der Aktion „Team Österreich Tafel“ im Jahr 2009 immer wieder als Gönner der Tafel auf, berichtet Grusch: „Dafür kann man nur ein großes Danke aussprechen!“